3.3.5.4. Zulegerisswerk



Durch Zulegung von Messungen und Berechnungen der Markscheider (Handbücher) entstandene Risse, auf denen die Lage der verschiedenen Grubenbaue und der damit bebauten Lagerstätten gegeneinander und gegen die Erdoberfläche, die Lage der auf der Erdoberfläche ausgeführten Anlagen und die Grenzen des Grubenfeldes ersichtlich sind. Sie gelten als die eigentlichen Urkunden der berggesetzlich vorgeschriebenen Grubenbilder.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken