1.1.1.1. Verwaltung, Justiz, Landstände



Im Erzstift Köln aus dem 1469 angeordneten ständigen Rat im Jahre 1597 der Hofrat als allgemeine zentrale Verwaltungsinstanz (mit Gerichtsfunktionen) neben der seit 1587 als Finanzbehörde eingerichteten Hofkammer eingerichtet; beide in Konkurrenz zum Geheimen Rat bzw. der diesen ablösenden Geheimen Staatskonferenz, die mehr politisch lenkende bzw. beratende Organe waren. Im Gegensatz zum eigentlichen Erzstift im Herzogtum Westfalen Landdrost (aus dem Marschallamt erwachsen) und Räte als Mittelinstanz Ausdruck der regionalen Besonderheit.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken