1.3.2. Fürstabtei Herford



Nach Vorgängergründungen 819 als Benediktinerinnenkloster in Herford errichtet, seit 1147 reichsunmittelbar, Fürstabtei und freiweltliches adeliges Damenstift, mit nachgeordneten Stiftern und anderen geistlichen Institutionen. Seit der Reformation evangelisch, 1802 von Preußen säkularisiert; 1804 als Männerstift neu formiert, 1810 aufgehoben.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken