1.4.1. Grafschaft Mark mit Soest und Lippstadt



Grafen aus der Familie von Berg(-Altena), nach ihrer Burg Mark erstmals 1202 "von der Mark" genannt. Ausbau des Territoriums nach 1225 vorangetrieben; 1289 Landeshoheit vom Kölner Erzbischof anerkannt. Nach dem Tod des letzten Grafen 1391 Vereinigung mit der in Sekundogenitur bereits 1368 übernommenen Grafschaft Kleve; 1521 Zusammenschluss von Kleve-Mark mit Jülich-Berg und Ravensberg. 1609/1614 bzw. endgültig 1666 an Brandenburg-Preußen; 1808 zum Großherzogtum Berg; 1813 zurück an Preußen.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken