2.2.6. Fürstentum Salm



1802/03 Übergang der Ämter Ahaus, Bocholt und der Stadt Werth zu zwei Dritteln bzw. einem Drittel an die Häuser Salm-Salm und Salm-Kyrburg unter gemeinsamer Verwaltung. 1806 war die Herrschaft Anholt im Alleinbesitz von Salm-Salm; an Salm-Kyrburg kam zusätzlich die Herrschaft Gemen. 1810/11 zum Kaiserreich Frankreich geschlagen, war das Fürstentum ab 1815 Standesherrschaft im Königreich Preußen.