Sammlung Johannes Maria Verweyen (S2)



Der Bestand setzt sich aus zwei Teilen zusammen, einem Buchbestand und einer Dokumentation zu Leben, Werk und Nachwirkung.

Der Buchbestand (VE 1-325) enthält fast alle monographischen Veröffentlichungen Verweyens, teils in Erstdrucken, daneben zahlreiche Zeitschriftenbände mit seinen Beiträgen. Beachtenswert sind unter den Werken Kompositionen, die Verweyen noch in den 30er Jahren auf eigene Kosten hat drucken lassen. Ergänzt wird der Teilbestand durch Sekundärliteratur zur Zeitgeschichte, Philosophie, Kunst und Kultur sowie zu den verschiedenen esoterischen und theologisch-philosophischen Strömungen, mit denen Verweyen sich auseinandergesetzt hat.

Die Dokumentation (VE 326-450) enthält Kopien von monographischen und Zeitschriftenveröffentlichungen Verweyens, darüber hinaus Kopien und Abschriften von Korrespondenz von bzw. an und über Verweyen. Außerdem sind Dokumente zur Familie, zum Lebensweg und beruflichen Werdegang vorhanden. Zusammenstellungen der dokumentarischen Überlieferungen zu Verweyen in Archiven und Bibliotheken.

Umfangreich ist die Verweyen-Rezeption in Nachrufen und Würdigungen dokumentiert. Hierunter fällt auch die Tätigkeit des Johannes-Maria-Verweyen-Kreises in den 50er und 60er Jahren. Schließlich ist das Bemühen des Freundeskreises um Bernhard Kipping detailliert überliefert. Angereichert wird der Bestand durch Exponate und Schautafeln einer von Bernhard Kipping zusammengestellten Verweyen-Wanderausstellung (VE 451-459).
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken