Katholisches Pfarramt St. Nikolaus Bensberg




Inhalt :
Bestand J 21, 1845-1945 (6 VE)

J 21/3
Urkundenbuch
Enthält u.a. Trennung der Filialpfarre zu Immekeppel von der Pfarre Bensberg, 1845 Jan. 22; Erhebung der Filialkirche zu Refrath zu einer selbstständigen Pfarrkirche, 1845 Dez. 20; Umpfarrung der Hofstelle Hungenberg von Bergisch Gladbach nach Bensberg, 1869 Juni 28; Ankauf des Grundstückes für den Französischen Kirchhof, 1858 Mai 21; Stiftung des Grafen Leopold Clemens August Hubert von Spee, 1882 Dez. 15; Stiftung des Pfarrers Caumanns, 1887 Mai 25; Stiftung der Witwe Emilie Schmitz, geb. Raab, 1891 April 27
1845 - 1900

J 21/6
Inventarium sämtlicher Utensilien, welche sich in der Kirche zu Bensberg befinden und derselben zugehören
Enthält auch Rundschreiben des Generalvikariats in Köln zur vom Reich geforderten Bestandsanzeige von Metallgegenständen, 1943 Apr. 30
1863 - 1937

J 21/4
Stiftungsbuch mit Nachweisung über die jährliche Abhaltung (Persolvierung) gestifteter Messen
1912 - 1938

J 21/2
Abrechnungsbuch für bestellte Messen
1927 - 1932

J 21/1
Briefjournal
1927 - 1945

J 21/5
Gottesdienstliches Merkbuch
Enthält Notizen zur gewöhnlichen Uhrzeit und Form der regelmäßigen Sonntags-Gottesdienste, der Werktags-Gottesdienste, der Trauungen und Brautämter, der Begräbnisse und Exequien, der Festtage, der eucharistischen Gebetstage, der Erstkommunionsfeiern, der Prozessionen, der besonderen Andachten, der Vereins-Gottesdienste und der Beichtgelegenheiten.
1928 - 1936
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken