1.5.1.3. Kleinere französische Behörden



Unter der Bestandsbezeichnung "Kleinere französische Behörden" sind Akten zusammengefaßt, die nicht zu Verwaltungsbehörden des Roerdepartements gehören und deren Sitz in preußischer Zeit der nördlichen Rheinprovinz eingegliedert wurde. <p/>

Es handelt sich hierbei um die Unterpräfektur und Unterforstinspektion Bonn (Rhein- und Moseldepartement), das Domänenbüro Schleiden (Ourthedepartement), das Domänenbüro Blankenheim (Saardepartement) und die Unterpräfektur Rees (Lippedepartement). Diese Akten entstammen den umfangreichen Behördenablieferungen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. <p/>

Die über die Regierung Köln ebenfalls ins Archiv gelangten und die preußischen Kreise Bonn und Rheinbach betreffenden Akten der Präfektur des Rhein- und Moseldepartements, der Konservation der Forsten und Gewässer zu Koblenz sowie der Domänendirektion zu Koblenz wurden 1939 an das Staats-, heute Landeshauptarchiv Koblenz abgegeben. Die Akten des Domänenbüros Malmedy, des Domänenbüros St. Vith, der Forstinspektion Malmedy, des Friedensgerichts Malmedy und des Friedensgerichts Büttgenbach wurden 1947 an das Staatsarchiv Lüttich abgegeben. <p/>

Die Neuverzeichnung des Bestandes erfolgte 1985 im Zusammenhang mit der Bestandsübersicht. <p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken