2.7.2. Bergreviere



Die Bergreviere waren Untergliederungen der Bergämter. In den Bergrevieren waren die Bergrevierbeamte für die Geschäfte vor Ort zuständig und zwar zunächst nur ausführende Stelle für das jeweilige Bergamt. 1861 wurden die Bergämter aufgelöst. Ihre Befugnisse wurden auf das Oberbergamt und die Bergreviere aufgeteilt. Durch das Gesetz über den Aufbau der Reichsbergbehörden vom 30. 9. 1942 (RGBL. I 1942, S. 172) wurde die Bergverwaltung umstrukturiert und anstelle der Bergreviere erneut Bergämter errichtet.

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken