1.1.1.7. Hofkammer



1587 März 14 wurde die Hofkammer als eigene Behörde eingerichtet sowie 1690 neu organisiert. <p/>
1794 verbrachte man die Registratur nach Arnsberg und teilte sie dort nach der Auflösung des Kurstaates neu auf. <p/>
Die Teile, die 1826 sowie 1832 und 1833 ins Archiv gelangten und hier durchkassiert wurden, sonderte man 1949/1953 aus dem Gesamtbestand ”Erzstift Akten“ wieder aus und stellte sie als eigenen Bestand anhand der Repertorien des 18. Jh. auf. <p/>
Erhalten sein dürfte etwa die Hälfte dieses Bestandes. Akten der Hofkammer, die in diesem Repertorium nicht verzeichnet waren, sind im Bestand Kurköln II verblieben, aber in Klammern mit aufgeführt. <p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken