2.11.14. Personenstandsarchiv Brühl



<p/>1. Entstehung: 1945 als Nachfolgeeinrichtung des Landessippenamts der Rheinprovinz, unterschiedliche Bezeichnungen, u.a. Personenstandsarchiv I, ab Personenstandsarchiv Rheinland in Brühl
2. Schließung: 2008 Zuständigkeit geht über auf Dezernat R 4 des Landesarchivs NRW Abt. Rheinland.<p/>
3. Zuständigkeiten: Archivische Betreuung der überlieferten Kirchenbücher, Zivil- und Personenstandsregister, aus den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln; Beischreibung von Hinweisen und Randvermerken in die Zweitschriften der Personenstandsregister, Auskunfterteilung aus Kirchenbüchern und Zivilstandsregistern.<p/>
4. Organisationsstruktur: Von 1945-1955 bestand das Persoanenstandsarchiv ( "Personenstandsarchiv I) aus zwei Dienststellen: Die Kirchenbuchabteilung in Schloss Gracht (Nordrhein-Westfalen) und die Abteilung Personenstandsregister in Ehrenbreitstein (Rheinland-Pfalz), 1954/1955 Zusammenlegung beider Abteilungen<p/>
5. Amtssitz: 1955 bis Jan. 2014 Schloss Augustusburg in Brühl, ab Feb. 2014 Duisburg, Schifferstr. 30.<p/>
6. Leitung:<p/>
Karl Ludwig Grünewald (1945-1950)<p/>
Dr. Wilhelm Rohr (1951-Juni 1952)<p/>
Dr. Wilhelm Klein (Juni 1952-1970)<p/>
Dr. Wolfgang Huschke (1970-1974)<p/>
Dr. Klaus Füchtner (1975 -1996)<p/>
Dr. Wolf-Rüdiger-Schleidgen (1997-2002)<p/>
Dr. Christian Reinicke (2002-2008)<p/>






Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken