3.5.2.2. Köln



1. Entstehung: 1919 Landesfinanzamt Köln (Reichsbehörde als Nachfolgebehörde der Oberzolldirektion Köln für die Rheinprovinz mit Ausnahme des Regierungsbezirks Düsseldorf, s. Provinzialsteuerdirektion), von 1937 bis 1950 Oberfinanzpräsident Köln, von 1950 bis 2007 Oberfinanzdirektion Köln, seit 2008 Bundesfinanzdirektion West.<p/>
2. Schließung: 1998 Eingliederung der Landesabteilungen als ”Oberfinanzdirektion Düsseldorf, Abteilungen Köln“ in die Oberfinanzdirektion Düsseldorf, seitdem reine Bundes-OFD; 2008 Ablösung durch Bundesfinanzdirektion West.<p/>
3. Zuständigkeiten: Sprengel: Oberfinanzbezirk Köln (entsprach bis 1998 dem Regierungsbezirk Köln, seit 1998 dem Land Nordrhein-Westfalen); Bundesfinanzbezirk West 2008: Erweiterung um die Bezirke der Hauptzollämter Gießen und Frankfurt/Main -Flughafen, Verlust des Bezirks des Hauptzollamts Bielefeld.<p/>
4. Organisationsstruktur:<p/>
5. Amtssitz: Köln, von 1998 bis 2004 Bundesvermögensabteilung in Münster<p/>
6. Leiter: <p/>
Reiner Haehling von Lanzenauer (01.10.1919-12.10.1925)<p/>
Dr. Georg Porcher (01.02.1926-01.03.1927)<p/>
Alexander von Brandt (01.03.1927-31.12.1934)<p/>
Dr. Heinrich Müller (01.01.1935-30.06.1938)<p/>
Dr. Walter Kühne (20.10.1938 komm.,03.03. 1939-03.08.1945)<p/>
Dr. Max Schulz (komm.1945-14.04.1946)<p/>
Prof. Werner Apprath (15.04.1946-30.04.1954)<p/>
Dr. Franz Oermann (01.07.1954-30.09.1958)<p/>
Dr. Josef Letschert (01.12.1958-03.03.1960)<p/>
Dr. Rudolf Gronarz (17.10.1960-31.01.1971)<p/>
Dr. Hermann Mersmann (01.02.1971-30.06.1980)<p/>
Dr. Alexander Wiedow (01.07.1980-14.11.1985)<p/>
Dr. Günter Jürgens (20.03.1986-1993)<p/>
Dr. Klaus Manke (1993-30.08.1998)<p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken