3.5.7. Landesamt für gesperrte Vermögen



1. Entstehung: 1948 Landesamt für gesperrte Vermögen in Abt. III des Finanzministeriums, Bezirksämter bei den Regierungspräsidenten und Kreisämter bei den Stadt- und Landkreisen; 1956 Umbenennung des Düsseldorfer Bezirksamtes in Landesamt für gesperrte Vermögen, bis 1957 Auflösung aller übrigen Ämter, 1959 Eingliederung in die Oberfinanzdirektion Düsseldorf (Abwicklungsstelle).<p/>
2. Schließung: 1973.<p/>
3. Zuständigkeiten: Verwaltung gesperrter Vermögen nach dem Gesetz Nr. 52 der britischen Militärregierung.<p/>
4. Organisationsstruktur:<p/>
5. Amtssitz: Düsseldorf.<p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken