4.4.5.24. Zentralverband gewerblicher Verbundgruppen



Zentralverband der genossenschaftlichen Großh-andels- und Dienstleistungsunternehmen (Zentgeno)
1948 gegründet als Arbeitsgemeinschaft des genossenschaftlichen Ernährungs-, Groß- und Außenhandels des Vereinigten Wirtschaftsgebietes; im gleichen Jahr Umbenennung in Zentralverband des genossenschaftlichen Groß- und Außenhandels für Nahrungs- und Genußmittel. 1953 Zusammenschluß mit den Einkaufsgenossenschaften des Lebensmitteleinzelhandels und Handwerks zum Zentralverband des genossenschaftlichen Groß- und Außenhandels (Zentgeno); währenddessen bildeten die Genossenschaften des Textil-, Schuh- und Hausratshandels den Zentralverband gewerblicher Einkaufsvereinigungen des Handels (Zentgewe). 1957 erfolgte die Fusion der beiden Zentralverbände; 1971 wurde der neu gegründete Zentralverband der genossenschaftlichen Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen als Fachverband Mitglied des Deutschen Genossenschafts- und Raiffe-isenverbandes.
Der Deutsche Genossenschaftsverband geht auf den Allgemeinen Anwaltschaftsverband der deutschen Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften zurück; 1920 Deutscher Genossenschaftsverband. Nach 1949 neugegründet aus der Arbeitsgemeinschaft gewerblicher Genossenschaften. 1971 mit dem Deutschen Raiffeisenverband Zusammenschluß zum Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband, Dachverband des gewerblichen und ländlichen Genossenschaftswesens in der Bundesrepublik Deutschland.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken