4.4.8.8. Vertretung der heimatvertriebenen und mitteldeutschen Wirtschaft NW



1945 Gründung der Vertretung der ostdeutschen Betriebe; 1947 Errichtung einer Landesgeschäftsstelle NW; nach Fusionsverhandlungen mit anderen Ostvertriebenenverbänden <p>
1950 Neugründung als Vertretung der heimatvertriebenen Wirtschaft mit Geschäftsstelle in NW, die sich 1951 als "Vertretung der heimatvertriebenen Wirtschaft NW" verselbständigt; später Erweiterung der Aufgabenstellung und Umbenennung in "Vertretung der heimatvertriebenen und mitteldeutschen Wirtschaft". <p>
1982 Auflösung des nordrhein-westfälischen Verbandes.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken