5.1.3. Landesrechnungshof



Behördengeschichte:<p/>
1. Entstehung: 1948 per Gesetz; Vorgänger: Zweigstelle des Rechnungshofes des Deutschen Reiches für die Britische Zone (seit 08.05.1946)<p/>
2. Schließung:<p/>
3. Zuständigkeiten: Prüfung der Rechnung, Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit der Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes<p/>
4. Organisationsstruktur: Senate (heute: Abteilungen) mit Präsident, Vizepräsident/ Direktor und weiteren Mitgliedern; Präsidialabteilung mit 4 Referaten, 5 Prüfungsabteilungen, Großes Kollegium, Erweitertes Großes Kollegium (Stand: 2005).<p/>
5. Amtssitz: 1948 Krefeld, 1950 Düsseldorf mit 3 Dienststellen in der Grupellostraße, ab 1959 Konrad-Adenauer-Platz 13<p/>
6. PräsidentInnen: Dr. Hans Wilhelm Schrader (1949-1957), Dr. Franz Ballerstadt (1957-1971), Otto Bennesch (1971-1978), Dr. Günther Heidecke (1978-1987), Dr. Eberhard Munzert (1987-1996), Ute Scholle (seit 1996).<p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken