5.2.4.9. Landesjustizprüfungsamt



Behördengeschichte <p/>
1. Entstehung:<p/>
nach Gesetz vom 13.04.1950 zur Bildung eines Prüfungsamtes<p/>
für die große juristische Staatsprüfung wurde es 1956 eingerichtet.<p/>

2. Schließung: /<p/>

3. Zuständigkeiten:<p/>
vor allem Abnahme der zweiten juristischen Staatsprüfung,<p/>
es können ihm Aufgaben des Justizministeriums insoweit übertragen werden, <p/>
als es sich um die Ausbildung des Nachwuchses für den höheren und gehobenen Dienst handelt<p/>

4. Organisationsstruktur:<p/>
(Stand: November 2006) Präsident, Geschäftsführende Vertreterin,<p/>
9 hauptamtliche Mitglieder, 6 Mitarbeiter, 4 Sachbearbeiter<p/>

5. Amtssitz: Düsseldorf, Martin-Luther-Platz 40<p/>

6. Leitung: (Präsident ist in Personalunion Leiter der Sondergruppe ”Ausbildungs- und Prüfungswesen“ <p/>
des Justizministeriums) Prof. Dr. Walter Erman (1956-1958),<p/>
Eberhard Ewerlien (1958-1960), Dr. Gustav Krach (1961-1970),<p/>
Jürgen Husemann (1971-1977), Heinrich Rascher-Friesenhausen (1978-1991),<p/>
Hartmut Schulz (1991-1999), Johannes Riedel (1999-2005), <p/>
Richard Bühler (2005-heute)
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken