5.2.29. Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung



Behördengeschichte<p/>
1. Entstehung: 2000, Vorgängerbehörden: Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung (seit 1998, Namensänderung im Jahr 2000), dieses entstanden aus einer Zusammenlegung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung (1995-1998) mit dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung (1970-1998), Vorgängerbehörde dieser Ministerien wiederum war seit 1946 das Kultusministerium.<p/>
2. Schließung: 2002, Nachfolgebehörde: Ministerium für Schule, Jugend und Kinder<p/>
3. Zuständigkeiten: allgemeine Wissenschaftsförderung, Wissenschaftspolitik, Forschung, Hochschulen, Kunsthochschulen, wissenschaftliche Bibliotheken und Bibliothekarlehrinstitut, Fernstudium und Erwachsenenbildung im Hochschulbereich, Schulwesen.<p/>
4. Organisationsstruktur: siehe Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung<p/>
5. Amtssitz: Völklinger Straße<p/>
6. Minister: Gabriele Behler (Juni 2000-November 2002)<p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken