5.2.40. Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr



Behördengeschichte <p/>
1. Entstehung: 2000, Vorgängerbehörden: 1.) "Wirtschaft": Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand, Technologie und Verkehr (1995-2000), Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie (1985-1995), Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr (1961-1985), Ministerium für Wirtschaft und Verkehr (1950-1961), Wirtschaftsministerium (1946-1950), 2.) "Energie": Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand, Technologie und Verkehr (1995-2000), Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie (1985-1995), Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr (1961-1985), Ministerium für Wirtschaft und Verkehr (1950-1961) und Wirtschaftsministerium (1946-1950), 3.) "Verkehr": Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand, Technologie und Verkehr (1995-2000), Ministerium für Stadtentwicklung und Verkehr (1990-1995), Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr (1985-1990), Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr (1961-1985), Ministerium für Wirtschaft und Verkehr (1950-1961) und Verkehrsministerium (1946-1950). <p/>
2. Schließung: 2002, Nachfolgebehörden: Ministerium für Wirtschaft und Arbeit und Ministerium für Verkehr, Energie und Landesplanung <p/>
3. Zuständigkeiten: Wirtschaft, Strukturentwicklung, Energie, Verkehrsplanung <p/>
4. Organisationsstruktur: Stand 2001: Abt. I: Aufgabenplanung und Ressortkoordination, interne Steuerung und Serviceleistungen, Wirtschaftsordnung, Abt. II: Wirtschafts- und Strukturentwicklung, Mittelstand, Abt. III: Innovation, Außenwirtschaft, Abt. IV: Energie, Kohle, Bergwesen, Abt. V: Öffentlicher Nahverkehr, Landesverkehrsplanung, Luftverkehr, Eisenbahnen, Schiffahrt, Abt. VI: Straßenwesen. <p/>
5. Amtssitz: Haroldstraße 4 <p/>
6. Minister: Ernst Schwanhold (Juni 2000-November 2002) <p/>
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken