5.3.10. Oberversicherungsamt/ Landesversicherungsamt Essen



Behördengeschichte<p/>
1. Entstehung:<p/>
entstanden aus dem 1953 errichteten Oberversicherungsamt NRW<p/>
(vor 1953 Oberversicherungsämter Rheinland und Westfalen); Landesversicherungsamt <p/>
NRW als Landesoberbehörde aufgrund des Gesetzes zur Errichtung <p/>
des Landesversicherungsamtes NRW vom 14.12.1989 ab 01.01.1990 errichtet.<p/>

2. Schließung: zum 01.01.2008 als Außenstelle Essen in das MAGS integriert (Gruppe B der Abt. V)<p/>

3. Zuständigkeiten:<p/>
Aufsichtsbehörde der landesunmittelbaren Sozialversicherungsträger<p/>
des Landes NRW, überwacht die Ausbildung der Sozialversicherungsfachangestellten<p/>
bei diesen Einrichtungen; ferner: Prüfungs- und Beratungsinstanz der Institutionen<p/>
der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, der kassenärztlichen und -zahnärztlichen<p/>
Vereinigungen sowie des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung<p/>

4. Organisationsstruktur:<p/>
Landesoberbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales;<p/>
Abteilung 1: Aufsicht in der gesetzlichen Renten- und Unfallversicherung, landwirtschaftlichen Sozialversicherung, <p/>
Abteilung 2: Aufsicht in der Kranken- und Pflegeversicherung,<p/>
Abteilung 3: Prüfung der Kranken- und Pflegeversicherung inkl. Sonderprüfungsbereiche (Stand November 2006)<p/>

5. Amtssitz: Essen, Kopstadtplatz 13<p/>

6. Leitung: (Direktoren) Dr. Franz Fiebach (01.01.1954-28.02.1964), <p/>
Wolfram Pritze (29.09.1964-30.04.1986), Hans Günter Werba (01.11.1986-1989), <p/>
Gerd Küntzel (01.01.1990-1992), Udo Jockel (15.06.1992-2007)
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken