1.3.2.5. Ravenstein



NL Noord-Brabant<p/> Die Herrschaften Ravenstein, Herpen und Uden, die als Lehen von Brabant im Besitz der Herren von Valkenburg waren, wurden 1397 von dem Herren von Salm dem Grafen von Kleve abgetreten ( L. Galeslot, Inv. des archives de la Cour Feodale de Brabant 1, 1870, S. 6). Von 1450 bis 1527 waren sie im Besitz einer Nebenlinie des klevischen Hauses.
Im Erbfolgestreit wurde erst 1670 eine Einigung erzielt, durch die Ravenstein und die flandrischen Herrschaften Wijnendael und Breskens (Breskesand) an Pfalz-Neuburg kamen (vgl. im einzelnen Fabricius, Erläuterungen 2, S. 227 ff.).
<p/>Der Bestand ist 1924 zusammengesetzt worden.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken