1.3.2.11. Walbeck



Kr. Geldern. Geldrische Unterherrschaft, verbunden mit der Herrlichkeit Twisteden.<p/>
Die beiden Herrschaften waren seit dem 15. Jh. in gemeinsamem Besitz der Inhaber der Häuser Walbeck und Steprath (vgl. den Bericht des Barons van Doornick vom 7. Okt. 1757: HStAD, Geldern, Ger. VII 25): ”preliminairlick, dat de vryheerlychheidt Walbeck en Twistede eene heerlyckheidt synde, door ny en den Heer van Bonninckhausen cumulative beseten wordt".
<p/>
Das Archiv des Gerichtes wurde nach 1918 im Kirchturm zu Walbeck gefunden und durch die Gemeinde 1931 und 1936/ 37 hinterlegt. Es ist 1945 fast ganz unbrauchbar geworden. Vorgefunden haben sich bisher nur die Nrn. 35, 55, 76-81, 93-105, 108 (unvollständig), 155, 467, 468.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken