1.3.2.14. Wickrath



Kr. Grevenbroich. Reichsherrschaft (seit 1488), vorher geldrisches Lehen<p/> ”Sie ist von dem Herzogthum Jülich und Erzstift Cöln eingeschlossen, und liegt am Fluß Niers. Ihr Besitzer, der Graf von Quadt, ist wegen derselben ein Mitglied des westphälischen Reichsgrafen-Collegiums ... Sie besteht eigentlich aus den reichsfreyen Herrschaften Wickerad und Schwanenberg. ... Der Landesherr sowohl als die Herrschaft, ist der evangelisch-reformierten Kirche zugethan, die vorhandenen wenigen Katholiken aber üben ihren Gottesdienst in dem Kloster zu Wickrath aus (Büsching, Erdbeschreibung 6, 1790, S. 489).
<p/>
Das Archiv wurde 1819 in die Regierung Düsseldorf überführt (HStAD, Regierung Düsseldorf Nr. 18522).
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken