Kaldenberg, Wilhelm Josef



Signatur : Best. 1361


Inhalt :
Kaldenberg, Wilhelm Josef (1774 März 15 Verviers - 1860 Dezember 12 Köln), Rentner, Mitglied des Munizipal- und Gemeinderats (1805-1817).

Die vorliegenden Unterlagen wurden 1987 aus Archivbeständen ermittelt und zum Best. 1361 formiert (siehe unten).

Köln, im September 2001

Bearbeiter: Dr. Kleinertz

Der Bestand wurde 1987 gebildet aus den Konvoluten Nr. 15 und Nr. 48 des Best. 1157 Genealogische Abteilung. Anlässlich einer Recherche wurde festgestellt, dass Best. 1105 Nr. 48 keinerlei genealogisches Material enthielt, vielmehr der echte (Teil-) Nachlass des Wilhelm Josef Kaldenberg (1774-1860) war. Vornean lag - und liegt - ein Blatt mit einem ”Verzeichnis der vorhandenen Familienpapiere“ aus dem Jahr 1860. Sehr vieles, was dort knapp verzeichnet ist, fehlt heute, aber ein Teil, nämlich vor allem die Erbschaft de Bors betr., fand sich im Konvolut Nr. 15 des Best. 1105. Auch dieses Konvolut stammt ganz eindeutig provenienzmäßig von W. J. Kaldenberg her.

Der Best. 1361 ist zur Zeit in 2 Konvolute gegliedert. Nr. 1 enthält die unmittelbar Kaldenbergschen Papiere (nach dem gen. Verzeichnis - soweit identifizierbar - die Nr. 2, 8, 10, 13, 15,18), Nr. 2 die Papiere betr. Erbschaft de Bors und andere, bemerkenswert durch reiche Vorakten (Nr. 21, 22, 25 und 27? des genealogischen Verzeichnisses).

Köln, 25.11.87

Dr. Deeters

Wilhelm Josef Kaldenberg, Sohn von Johann Lambert K. und Maria Josefa Ladot:

heiratet 1. 1797 Maria Anna Franziska de Bors (geb. 1764 September 11 gest. 1798), Tochter von Franz Josef Wiron Eugen de Bors und Maria Josefa van Laethem,

heiratet 2. 1827(?) Februar 20 Rosalie Descossine Duneveu de Wambez (geboren 1804 November 2 Douai gestorben 1893 Oktober 4 Köln), Tochter von Leonard Duneveu de Wambez und Therese Victoire Merlin.

Enthält:

Heiratsangelegenheiten, Ehevertrag mit der 1. Ehefrau Marie Anne Francois de Bors (1797);

Tätigkeit als Munizipal- bzw. Gemeinderat, Delegation nach Paris (1804-1811);

Übernahme von Funktionen in der Verwaltung und der Nationalgarde (1806-1813), Orden (1814);

Tod des Sohnes Franz Joseph Wilhelm Kaldenberg (1924);

Kaufverträge Elisenstraße 14, Thürmchenswall 82 (1837-1867);

Familienstiftungen de Bors (1801-1818);

Erbschaft des Kanonikers an St. Gereon Johann Mathias de Bors;

Testament, Erbteilungen, Vorakten (1735-1825);

Thurn- und Taxi¿sche Postangelegenheiten betr. verschiedene Familienmitglieder de Bors und Postverwaltung in Roermond und Pempelfort (1683-1773);

Nachlassregelung des Leonard Duneveu de Wambez (Vater der 2. Ehefrau, 1806-1826).

Umfang : 1 Karton

>> zum Findbuch Best. 1361 Kaldenberg, Wilhelm Josef