Kettenbach, Hans Werner



Signatur : Best. 1742


Inhalt :
Der vorliegende Bestand 1742, Hans Werner Kettenbach, umfasst 31 Archivkartons und wurde in zwei Abgaben (Inventarnummern 2003/79 und 2004/22) in den Jahren 2003 und 2004 vom Historischen Archiv der Stadt Köln übernommen. Er umfasst einerseits viele Beiträge und Kommentare, die Hans Werner Kettenbach in seiner Eigenschaft als Chefredakteur beim "Kölner Stadt-Anzeiger" verfasste, andererseits auch zahlreiche Konzepte und Manuskripte, die vor allem Kettenbachs Arbeit als Autor von Romanen, Drehbüchern und Hörspielen widerspiegeln. Ergänzt wird der Bestand von einem Archivkarton mit mehreren Dutzend Fotos aus dem Privatbestand des Nachlassgebers. Zahlreiche Presseberichte und Veröffentlichungen über die Person Hans Werner Kettenbach und seine Werke vervollständigen den Bestand. Die Benutzung der unveröffentlichten Dokumente ist an die Genehmigung durch Hans Werner Kettenbach gebunden. Auf die Beachtung der Urheberrechte des Autors sei an dieser Stelle hingewiesen.

Persönliche Daten Hans Werner Kettenbach

*20.04.1928 in Bendorf/Rhein, verheiratet, zwei Töchter, lebt in Köln

Mitglied des P.E.N. (internationale Schriftstellervereinigung)

1947-1953 Studium der Zeitungs- und Theaterwissenschaft, Germanistik, Geschichte und Philosophie an den Universitäten München, Hamburg, Köln und Bonn

1953-1956 Anzeigenvertreter

1954-1956 Stenograf und Hilfsredakteur bei der Fußballzeitschrift "Kicker"

1954-1956 Lektor für Hör- und Fernsehspiele beim Westdeutschen Rundfunk

1956-1958 Volontär und Nachrichtenredakteur beim "Kölner Stadt-Anzeiger"

1958-1964 Lektor für Hör- und Fernsehspiele beim Westdeutschen Rundfunk

1958-1964 Studium der Osteuropäischen Geschichte, Mittleren und Neueren Geschichte und der Philosophie an der Universität Köln

1965 Promotion "Lenins Theorie des Imperialismus"

ab 1964 Redakteur des "Kölner Stadt-Anzeigers"

1966-1968 Chefreporter

1968-1977 Korrespondent und Leiter des Bonner Büros

1974-1975 Vorsitzender der Bundes-Pressekonferenz

1977-1978 Korrespondent in New York

1978 Ressortleiter Politik der Zentralredaktion Köln

1988-1992 Stellvertretender Chefredakteur des "Kölner Stadt-Anzeigers"

Werke

Seit 1956 Nachrichten, Reportagen und Kommentare im Kölner Stadt-Anzeiger sowie bis1968 u.a. in: De Nieuwe Gazet (Antwerpen), Rundschau (Bogotá, Kolumbien), Frankfurter Rundschau, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Tages-Anzeiger (Zürich), Weser-Kurier, Augsburger Allgemeine.

Seit 1968 Kommentare und Features für Rundfunksender (u.a. Westdeutscher Rundfunk, Radio Bremen, Deutschlandfunk, Deutsche Welle, Norddeutscher Rundfunk).

1995/1996 Reportagen für die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

"Bildnis des Herrn Pallenber", in: Johann Jakob Hässlin (Hg), Kunstliebendes Köln, Prestel-Verlag, München 1957.

"Wo der Hund begraben liegt", Hörspiel, Südwestfunk 1961.

"Die Düsendschunke", Hörspiel, Südwestfunk 1961, Radio Rürich 1962, Radio Hilversum (De Straaljonk) 1963.

"Lenins Theorie des Imperialismus, Teil I: Grundlagen und Voraussetzungen", Dissertation, Verlag Wissenschaft und Politik, Köln 1965.

"Der lange Marsch der Bundesrepublik, Aufgaben und Chancen der inneren Reformen", Econ Verlag, Düsseldorf/Wien 1971.

"Grand mit Vieren", Kriminalroman, Bastei-Verlag Lübbe, Bergisch-Gladbach 1977 .

"Der Pascha", Roman, Paul Zsolnay Verlag, Wien/ Hamburg 1979.

"Hinter dem Horizont", Roman, Paul Zsolnay Verlag, Wien/ Hamburg 1981.

"Glatteis", Kriminalroman, Bastei-Verlag Gustav Lübbe, Bergisch-Gladbach 1982.

"Minnie oder Ein Fall von Geringfügigkeit", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 1984,1999. (Hörspiel-Bearbeitung von Valerie Stiegele, Norddeutscher Rundfunk 08./15.02.1986, Bayerischer Rundfunk Mai 1986, Südwestfunk Juli 1986, Sender Freies Berlin August 1986, Süddeutscher Rundfunk April 1989, Westdeutscher Rundfunk April 1990, Norddeutscher Rundfunk 1993.)

"Sterbetage", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 1986.

"Privatsache", Hörspiel, Westdeutscher Rundfunk 05.04.1986, Süddeutscher Rundfunk Juli 1986, Deutschlandfunk September 1986, Bayerischer Rundfunk Februar 1988, Westdeutscher Rundfunk März 1989, Südwestfunk Februar 1992, Westdeutscher Rundfunk März 1998.

"Schmatz oder Die Sackgasse", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 1987.

"Torschluß", Hörspiel, Westdeutscher Rundfunk 03.10.1987, Deutschlandfunk Juni 1988, Südwestfunk September 1989, Süddeutscher Rundfunk März 1992, Bayerischer Rundfunk Juli 1992, Westdeutscher Rundfunk November 1993, Deutschland-Radio Berlin September 1995, Westdeutscher Rundfunk November 1999, Deutschland-Radio 2000.

"Panama City", in: Jochen Arlt/J.W. Martin (Hg.): "Eine Hand wäscht die andere", Rhein-Eifel-Mosel-Verlag, Pulheim 1987.

"Testamentvollstreckung", in: Klugmann/ Mathews (Hg.): "Schwarze Beute", 2. Rowohlt Verlag, Reinbek 1987.

"Gangster mit Bürgersinn", in: "Merian" Jg. 41 H. 7, 1988.

"Frau Wallots Vermieter", in: Hans-Martin Jossa (Hg.): "Liebe, Lust und Leichen I", Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1988.

"Damenopfer", Drehbuch im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks für die ARD-Fernseh-Serie "Peter Strohm", gesendet 13.02.1989.

"Usjedresse", in: Jochen Artl (Hg.): "Stadt im Bauch", Rhein-Eifel-Mosel-Verlag Pulheim.

"Es hatte Paris sein sollen", in: Kölner Bücherjournal 1, Köln 1989.

"Karriereknick", Drehbuch im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks für die ARD-Fernseh-Serie "Peter Strohm", 1989.

"Ein Fall für Onkel", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Willy Millowitsch, Regie: Ulrich Stark, gesendet 07.01.1990.

"Dienstvergehen", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Willy Millowitsch, Regie: Gabriele Zerhau, gesendet 09.01.1991.

"Ein unbekannter Zeuge", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Willy Millowitsch, Regie: Kaspar Heidelbach, gesendet 08.01.1992.

"Der Feigenblattpflücker", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 1992.

"Tod am Meer", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Willy Millowitsch, Regie: Kaspar Heidelbach , gesendet 27.01.1993.

"Von Hasen und Hühnern", in: Jochen Artl (Hg.): "Ganz unten fließt der Rhein", Horlemann-Verlag, Unkel/Bad Honnef 1993.

"Der Richter", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Dezember 1993. Gesendet als "Der Richter und das Mädchen", Buch: Christian Ohlig (Pseudonym).

"Die Wahlfrau", Drehbuch für einen Fernsehfilm der Reihe "Brandheiß", gesendet im 3. Programm des Westdeutschen Rundfunks 07.05.1994.

"Davids Rache", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 1994.

"Mögest du ruhen", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Eberhard Feik, Oktober 1994.

"Klefischs schwerster Fall", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Willy Millowitsch, Regie: Wolf Dietrich, gesendet 18.01.1995.

"Der Wachhund", Drehbuch für ein Fernseh-Special der Reihe "Sommergeschichten" mit Mariele Millowitsch, gesendet am 17.08.1995.

"Vorbei ist vorbei", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrollen: Willy Millowitsch und Mario Adorf, Regie: Wolf Dietrich, gesendet am 07.01.1996.

"Fit muss man sein", Drehbuch für einen Fernseh-Special der Reihe "Sommergeschichten" mit Hildegard Krekel, gesendet März 1996.

"In informierten Kreisen", Drehbuch für einen Fernsehfilm, Hauptrolle: Willy Millowitsch, Dezember 1995.

"Das andere Leben", Drehbuch für einen Fernsehfilm der Reihe "Tatort", Hauptrollen: Manfred Krug und Charles Brauer, Regie: Jürgen Roland, gesendet unter dem Titel "Ausgespielt" am 23.02.1997.

"Davids Rache", Drehbuch für einen Fernsehfilm nach dem gleichnamigen Roman, Hauptrollen: Matthias Habich, Christine Reinhart, Regie: Hartmut Griesmayr, gesendet 26.05.1997.

"Die Schatzgräber", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 1998.

"Gefährlicher Verdacht", Drehbuch für die ARD-Serie "Großstadtrevier", 1999.

"Der schwarze Sheriff", Drehbuch für die ARD-Serie "Großstadtrevier", 1999.

"Ein Fall für Onkel", Drehbuch für die Krimireihe des "Kommissar Klefisch" mit Willy Millowitsch, Emons Verlag Köln1999.

"In informierten Kreisen", Drehbuch für die Krimireihe des "Kommissar Klefisch" mit Willy Millowitsch, Emons Verlag Köln1999.

"Selig entschlafen", in: "Lebenskunst", 5/2000.

"Reise nach Dakota", Hörspiel, Westdeutscher Rundfunk 2001, Bayerischer Rundfunk 2002.

"Ein Stück vom Garten Eden", in: "Tintenfraß", Zürich 2001.

"Die Hosen der Frau von Bredow", in: Claudia Pütz: "Meine liebste phantastische Reise", PIPS-DADA-Box, Bonn 2001, in: "Salz", Salzburg 2001.

"Alt St. Heribert und andere Denkwürdigkeiten", in: "Romanik in Köln - Eine Anthologie über Kirchen", Greven Verlag, Köln 2001.

"Zimmer am Bahnhof", Hörspiel, Westdeutscher Rundfunk 2002.

"Die Konkurrentin", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 2002.

"Die Krähen schrein", in: Claudua Pütz: "Heimat - Schauplätze einer Sehnsucht", PIPS-DADA-Box, Bonn 2003.

"Kavaliersdelikt", in: "Tintenfraß", Zürich 2003.

"Tante Joice und die Lust am Leben", in: Michael Serrer (Hg.): "Spätlese", Grupello Verlag, Düsseldorf 2003.

"Kleinstadtaffäre", Roman, Diogenes Verlag, Zürich 2004.

Sperrvermerk : Gesperrt bis: 2050