Architekten- und Ingenieurverein



Signatur : Best. 1060a


Inhalt :
Im Zusammenhang mit dem Nachlass des Architekten Karl (Carl) Kaaf (Bestand 1060) kamen - vermittelt durch Hans Vogts - 1940 die Akten des Architekten- und Ingenieur-Vereins für Niederrhein und Westfalen ins Archiv. Kaaf, der 1849-1939 lebte, war Vorstandsmitglied und längere Zeit auch Vorsitzender des Architekten- und Ingenieur-Vereins für Niederrhein und Westfalen, im Vorstand des Gesamtverbandes der deutschen Architekten- und Ingenieurvereine sowie außerdem Mitbegründer, Vorstandsmitglied und zeitweise Vorsitzender des Bundes Deutscher Architekten (BDA). Die 1874 beginnenden Akten spiegeln die umfangreiche Tätigkeit Kaafs wieder.

1993 übergab Architekt Karl-Heinz Kreiten dem Archiv 7 Ordner, 5 Kassenbücher sowie 1 Karton unsortierter Akten des Architekten- und Ingenieur-Vereins Köln. Sie umfassen den Zeitraum von 1928 bis 1981, so dass die Geschichte des Vereins, der bereits sein 100jähriges Bestehen feiern konnte, seit seiner Gründung gut dokumentiert ist.

Die 113 Akten wurden von den Praktikanten Birgit Sack und Markus Schäfer verzeichnet, da bislang nur eine grobe Liste mit 34 Nummern (im alten Findbuch des Nachlasses Kaaf) Auskunft über den Inhalt der Akten gab.

Zu zitieren sind die Akten wie folgt: Bestand 1060a - Nr.

März 1996

Fäuster

Abkürzungen

AIV - Architekten- und Ingenieurverein (Ingenieur-Verein) für Niederrhein und Westfalen bzw. Köln

AS - alte Signatur

BDA - Bund Deutscher Architekten

DAI - Deutscher Architekten- und Ingenieurverband

VDAI - Verband deutscher Architekten- und Ingenieurvereine
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken