Binsfeld-Wachtendonk, Familienarchiv



Signatur : Best. 1015


Inhalt :
Bei dem archivisch bislang nicht näher bearbeitete Bestand handelt es sich um einen Teil des Familienarchivs des niederrheinischen Adelsgeschlechts Wachtendonk (Wachtendunk, Wachtendonck).

Er gelangte 1756 in den Besitz der Stadt Köln, als 54 Kästen mit Urkunden und Akten im Dominikanerkloster amtlich inventariasiert wurden. Das damalige Inventar bildet trotz zwischenzeitlicher, teilweise nicht dokumentierter Ordnungsarbeiten noch immer das aktuelle Findmittel. Ein Teil der Urkunden wurde im 19. Jahrhundert in Best. 1 (Haupturkundenarchiv) übernommen.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken