Custodis, Familienarchiv



Signatur : Best. 1558


Inhalt :
Die vorliegenden Unterlagen des Notars Friedrich Custodis (1880-1945) wurden im April 1998 von Herrn Dr. Ing. Paul-Georg Custodis dem Historischen Archiv zunächst als Depositum übergeben. Sie sind für die allgemeine wissenschaftliche Benutzung frei zugänglich bis auf die Nrn. A 62-64, die nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch den Leihgeber eingesehen werden können.

Der Bestand wurde durch drei Akten (A 84-86) angereichert, die bereits 1981 vom Kölnischen Stadtmuseum an das Historische Archiv abgegeben wurden (Acc. u. Nr. 1066/81). Sie stammen unzweifelhaft aus dem Besitz des Notars Friedrich Custodis. Weitere Zugänge erfolgten im Herbst 1998 (A 88-97) und im Juni 1999 (u.a. A 98-102).Die Stücke A 103-112 wurden am 10. Juli 2000 abgegeben. Die Stücke A 113-142 wurden am 17. Dezember 2001 übergeben und im Juni 2002 in den Bestand eingeordnet. Sie wurden am 6. Juni 2002 inventarisiert (Inv. 2002/41).

Der Bestand wurde unter den Nrn. 2635 und 2864 akzessioniert.

Köln, im Juni 1999/ Juni 2002

Bearbeiter: Dr. Kleinertz

Franz W. G. Custodis, Notar in Köln (1810-1896):

F. August Custodis, Notar in Köln (1843-1910):

Fotoalbum 1860-1900, Geburts- Todesurkunden, Zeugnisse, Unterlagen zu Schule, Studium, Referendariat, Notariat, 48 Verträge rhein. Notare (1837-1899), 13 Reisetagebücher (1863-1907), Unterlagen zu staatl. und kirchl. Orden u. Auszeichnungen.

Ehefrau Susanna Custodis geb. Heimann (1851 - 1943):

Unterlagen zu Schule, Briefe an sie, 6 Briefe von Bischof Joh. v. Euch, Dänemark.

Dr. Franz Custodis, Notar in Köln (1877-1956):

Unterlagen Hochzeit, 24 Briefe an ihn (1951-1954), Wohnhaus St. Wendel (1910-1920)

Ehefrau Maria Custodis geb. Hopmann:

21 Briefe an Sie (1952-1964)

Dr. August Custodis, Geologe (1910-1992) und Ehefrau Hildegard geb. Englaender:

Geburts- Todesurkunden, Zeugnisse, Unterlagen zu Schule, Studium in Freiburg, Bonn, Paris, Verlobung, Hochzeit, Unterlagen zu Tätigkeiten in der Erdölindustrie, zu Kriegs- und Nachkriegszeit

Fritz Custodis, Notar in Köln (1880-1945) und Ehefrau Helene geb. Verweyen:

Fotoalbum 1890-1901, Geburts- Todesurkunden, Zeugnisse, Unterlagen zu Schule, Studium, Notariat, berufsständischen Vereinigungen, Kölner Bürgertum

Eduard Custodis, Architekt in Köln (1847-1939) u. Ehefrau Margarethe Kreling:

Fotoalbum 1865-1900

Carl Custodis, Rechtsanwalt in Köln (1844-1925):

Fotos, Unterlagen zu den Katholikentagen 1900 und 1903, 23 Todesanzeigen Umfeld Braubach 1870-1914, Pläne des Landhauses ”Burg“ in Oberwinter

Ehefrau Catharina Custodis geb. Braubach:

Erinnerungen, Unterlagen Kinder

Elise v. Negri geb. Custodis (1846-1903) u. Ehemann Theodor Frh.v. Negri (1838-1915) und Kinder:

Unterlagen zu Geburt, Hochzeit, Tod, Beziehungen zu v. Eichendorff


Eduard Custodis, Architekt in Köln (1847-1939) u. Ehefrau Margarethe Kreling (1856-1927):

Geburts- Todesurkunden, Zeugnisse, Unterlagen zu Schule, Studium, zum Wirken als Architekt, Finanzangelegenheiten, Schriftverkehr zum Eduardushaus

Friedrich Carl Heimann (1757-1834) u. 1. Ehefrau Anna Christina Martini (1761-1803), 2. Ehefrau Susanna Trombetta (1779-1854):

Unterlagen zur Rekonstruktion der Grabstätte, Genealogische Aufstellungen zu Nachkommen aus beiden Ehen

Thomas Heinrich Heimsoeth (1742-1804), Nachkommen

Johann M a r k u s C. Heimsoeth (1780-1855) und Ehefrau Maria E l i s a b e t h W. De Noel:

Grundbesitz in Ahrweiler (1790-1890), genealogische Tafeln zu Nachkommen

Div. Kölner Bürgertum:

650 Totenzettel, 26 Hochzeitszeitungen, Anzeigen zu Verlobung und Hochzeiten 1870-1950

Tennisklub ”Puddelnaß", Texte und Fotos, Beziehungen zu Dr.Konrad Adenauer (dem späteren Bundeskanzler)

Grundstücksverträge Kölner Notare 1817 und 1855 (aus dem Besitz von Notar Peter Landwehr), Sammlung von 18 Notarsiegeln (1856-1896)

Sammlungen zur Familiengeschichte, u.a. Familien Dorsemagen, Verweyen, Mönnig

Familie Custodis:

Persönliche Unterlagen, Zeugnisse, Bescheinigungen des Notars Fritz Custodis;

Korrespondenz mit den Eltern während der Studienzeit (1899-1901);

Steuer-, Vermögensangelegenheiten (1905-1937);

berufliche Angelegenheiten, Notarvertretungen (1924-1937);

Montagssitzungen der Notarkammern in Köln und Düsseldorf (1938-1944);

Verein für das Notariat in Rheinpreussen (1901-1938);

Juristentag Köln 1926;

12. Dezember Notartag Köln 1927;

Tätigkeit im sonstigen Vereinen: Historischer Verein für den Niederrhein (1906-1926), Katholischer Gesellenverein Köln (1899, 1904), Kirchbauverein St. Anna, Ehrenfeld (1914-1925), Kölner Zentrumspartei (1919-1924), Kölnischer Geschichtsverein (1912-1940), Musikalische Gesellschaft (1878, 1892), Philistervereine (1910-1937), Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Heimatschutz (1917-1926), Verein "Alt Köln" (1913-1925), Verein Katholischer Akademiker Kölns zur Pflege der christlichen Weltanschauung (1913-1926), Kölner Bürgergesellschaft (1894-1922);

kirchliche Feiern (1893-1906);

70. Geburtstag von Dr. Karl Hoeber (1937);

Unterlagen, Sammlungen zur Familiengeschichte, u.a. Familien Dorsemagen, Verweyen, Mönnig;

Hochzeitsfeste der Familien Trimborn, Braubach, Totenzettel (1860-1927);

Sammlung von Gelegenheitsgedichten (1841-1930);

Todesanzeigen, meist von Mitgliedern des höheren Bürgertums von Köln (1890-1914);

Familienfotos;

Unterlagen des Bruders Notar Franz Custodis und seiner Ehefrau Maria geb. Hopmann, u.a. Korrespondenzen mit Familienangehörigen, Freunden; Vermögens-, Nachlass-, Haushaltsangelegenheiten;

Unterlagen der Tochter Elsa Custodis, u.a. Briefe, persönliche Aufzeichnungen, Fotos;

Unterlagen der Schwägerin Elisabeth Hopmann;

Unterlagen des Notars Joseph Landwehr (1817-1887), Urkunden, Briefe betr. die Holzgerechtsame im Königsforst (1850-1858);

Sammlung von Notarssiegeln und notariellen Urkunden Kölner Notare (1837-1900);

Haushaltungsbuch der Elisabeth Hopmann (1943-1950).

Enthält u.a.: ”Geschichte der Familie Custodis“ und verwandter Familien, 1600-1900 (wird fortgeschrieben), div. Veröffentlichungen über Familie, gedr. Stammbäume Custodis 1600-1900, aufgestellt von Fritz Custodis, Stammtafel Custodis, um 1780, (Kopie), Unterlagen zu Grab Custodis, Friedhof Melaten.

Umfang : 6,00 m; 102 Akten
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken