Fronhof zu Langel



Signatur : Best. 9509


Inhalt :
Der Fronhof zu Langel wird erstmals im Testament des Kölner Erzbischofs Bruno im Jahre 965 schriftlich erwähnt. Die Geschichte des Hofes findet sich in UNSER PORZ, Heft 7, S. 30-54.

Herr Johannes Hermes, der jetzige Besitzer des Fronhofes, lieh seine Hofakten im Sommer 1965 zur Auswertung an das Stadtarchiv Porz aus. Hier wurden die Akten dann geordnet und verzeichnet und vom Besitzer vertraglich hinterlegt. (Archiv-Zugang Nr. 72/1965).

Provenienz : Stadtarchiv Porz

>> zum Findbuch Best. 9509 Fronhof zu Langel
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken