Jacobsen, Ludwig August



Signatur : Best. 1264


Inhalt :
Jacobsen, Ludwig, 1899-1978, Kaufmann, Versicherungsvertreter.

Einige Teile des Nachlasses hat noch Herr Jacobsen persönlich im Rahmen der Vorbereitung der Ausstellung ”Widerstand und Verfolgung in Köln 1933-1945“ 1973 dem Archiv übereignet. Der umfangreichere Teil wurde im Zusammenhang mit der Ausstellung ”Literarische Welt“ 1985 von der Tochter Frau Ingrid Sabo übergeben und als Bestand 1264 formiert. Ein letzter Teil, besonders die Familienpapiere und -fotos, wurden von Frau Sabo einige Jahre später abgegeben.

Der Bestand wurde im Rahmen eines studentischen Praktikums von Herrn Stephan Pfisterer geordnet und verzeichnet.

Köln, den 2. Juli 1997

Bearbeiter: Dr. Kleinertz

Enthält u.a.:

Unterlagen zur Person, Schule, Ausbildung, Berufstätigkeit;

Korrespondenz mit Ehefrau und Tochter (1938-1954), persönlicher Briefwechsel (1919-1925) sowie mit politischen Freunden, u. a. Fritz Lamm, Erna Blomeyer, Fritz Opel, Susanne Leonhard, Hans Philipp, Hans Schoemann, Hans Mayer;

Hochverratsprozess 1944, Wiedergutmachungsverfahren (1945-1966), Tagebücher über den Fronteinsatz im Ersten Weltkrieg und über die Teilnahme am Spanischen Bürgerkrieg;

Bericht über die Verhaftung durch die Gestapo 1933;

Unterlagen seiner Ehefrau Magdalena geb. Degen und deren Familie: persönliche Unterlagen ihres Vaters, des Bildhauers Johannes Degen, Unterlagen verwandter Familien, Kriegstagebuch über den Kriegseinsatz in Bulgarien, Rumänien und Griechenland (1941)

Umfang : 2,00 m; 92 Akten

>> zum Findbuch Best. 1264 Jacobsen, Ludwig August
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken