Lempertz, Heinrich G.



Signatur : Best. 1194


Inhalt :
Lempertz, Heinrich G., 1879-1953, Kunsthistoriker, Geschäftsführer der Vereinigung "Kunstfreund".

Dr. Heinrich G. Lempertz wurde am 16.Juni 1879 in Köln geboren. Er entstammte einer alten Kölner Familie. Sein Großvater, Heinrich Lempertz, war Begründer des bekannten Kunsthauses Lempertz und als Sammler ebenso bekannt wie als Forscher. Dieses geistige Erbgut bestimmte auch den Lebensweg von H. G. Lempertz, der das Gymnasium Kreuzgasse besuchte und 1899 die Reifeprüfung bestand.

Das kunstwissenschaftliche Studium wurde 1904 in München mit der Promotion zum Dr. phil. abgeschlossen.

Als Assistent des Kaiser-Friedrich-Museums in Marburg und des Wallraf-Richartz-Museums in Köln bemühte sich Dr. Lempertz neben der eigentlichen wissenschaftlichen Tätigkeit um das Verständnis breiter Schichten für die Kunst. Seit 1919 führte er Führungen und Vorträge durch. Dann gab er seine Stellung im Wallraf-Richartz-Museum auf und gründete 1924 den "Kunstfreund". Nahezu 30 Jahre hat diese Vereinigung im Kölner Raum eine fruchtbare Tätigkeit entfaltet. Die Auflösung erfolgte zu Beginn des Jahres 1953 wegen der Erkrankung seines Leiters. Heinrich Lempertz starb am 9. 4. 1953 in Köln im Alter von 73 Jahren.

Vgl. Nachrufe auf H. Lempertz im "Kölner Stadtanzeiger" v. 10.4.1953 und in der "Kölnischen Rundschau" v. 11.4.1953.

Am 21. Oktober 1969 übergab das Wallraf-Richartz-Museum als ehemalige Geschäftsstelle des "Kunstfreundes" dem Archiv 22 Stehordner mit Akten aus dem Nachlaß H. Lempertz. (acc. 221/69).

Es handelt sich um Schriftgut, das aus der Tätigkeit des Kunsthistorikers Dr. Heinrich G, Lempertz als Leiter des "Kunstfreundes" erwachsen ist.

Enthält u.a.:

Artikel und Vortragsmanuskripte zu kunsthistorischen Themen, meist mit Bezug auf Köln und das Rheinland;

Programme, Statuten, Kurse der Vereinigung "Kunstfreund", Zusammenarbeit mit anderen Kunstvereinen.

Umfang : 0,30 m; 7 Akten

>> zum Findbuch Best. 1194 Lempertz, Heinrich G.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken