Sandt, Familie von



Signatur : Best. 1200


Inhalt :
Enthält u.a.:

27 Urkunden:

- Rentverschreibung der Eheleute Johann und Druide Heuffs für Eheleute Heinrich und Mettel Stroibant bei Verunterpfändung eines Gutes zu Katzem; Weiterverschreibung durch Dietrich und Mettel Daemen an Baldewin v. Bergh gt. Gülich, 1550, 1575.

- Verunterpfändungen, Verkäufe, Erbteilungen und Lehnsnahmen des Pannenhofs zu Uedesheim samt Fischerei durch v. Oberheide, Herweg, Forster, Henrichs, Henriquez von Strevestorff, v. Kerich, 1553-1768.

- Rentverschreibung von Herzog Wilhelm zu Jülich-Kleve-Berg aus den Schatzgulden des Amtes Kaster für den Kölner Bürger Johann v. Kreps und seine Ehefrau Gertrud, geb. v. Niell, 1555.

- Rentverschreibung von Heinrich von Reuschenberg, Landkomtur der Deutschordensballei Biesen, aus dem Herder Hof im Ksp. Heerdt und dem Hof Possendorf im Amt Aldenhoven für Äbtissin und Kapitel des Stifts St. Quirin zu Neuß, 1587.

- Rechtsstreit zwischen dem Kölner Bürgermeister Marx Beiwegh einerseits und Hermann v. Aich, Dr. iur. Johann Rinckh und Margarete Ochs andererseits um Anteile an der Kölner Mühlentafel, 1603.

- Verkauf des Hausplatzes, wo das abgebrannte Pastorat von Uedesheim gestanden hat, an Schultheiß Merten Henrichs zu Neuß, 1608.

- Verkauf von Kämpen im Ksp. Uedesheim an Merten Henrichs, Schultheiß zu Neuß, 1623, 1628.

- Heiratsvertrag zwischen Dr. iur. Eitel Friedrich Wintzler, kurköln. Rat, und Maria Jabach, 1640.

- Rentverschreibung von Heinrich v. Gülich und Ehefrau Margareta Cäcilia, geb. v. Bernsau, aus dem Hof Boslar (= Dürboslar) bei Katzem für Johann Pittenius und seine Ehefrau Maria, geb. Brull, 1663.

- Meßstiftungen des Dr. im. Joh. Gottlob de Bruyn von Blanckevort, Assessor am Reichskammergericht, in der Pfarrkirche Klein St. Martin, 1663, 1672.

- Testament von Franz Brassart, Kölner Bürgermeister, und seiner Ehefrau Helena, geb. Jabach, 1670.

- Meßstiftung für den gefallenen Kornett Jodokus v. Kreps aus dem Fürstl. Münsterischen Regiment Schellart in der Pfarrkirche zu Remagen, 1672.

- Heiratsvertrag zwischen Lic. im. Gabriel Ignaz de Bruyn von Blanckevort und Johanna Katharina von Strevestorff, 1694.

- Verkauf des Hofes Boslar (= Dürboslar) durch Frhr. Joh. Heinr. Winand v. Gülich an Maximilian Balthasar zum Pütz, 1723.

- Stiftung einer Frühmesse in der Pfarrkirche zu Wiesdorf durch Maria Anna Grundscheid, 1750.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken