Schaaffhausen, Familie



Signatur : Best. 1296


Inhalt :
Das Familienarchiv Schaaffhausen setzt sich zusammen aus Kopien und Originalen, die auf jeweils verschiedene Provenienz weisen. Die Kopien sind fast alle 1982 im Historischen Archiv der Stadt Köln gefertigt worden nach Vorlagen, die Frau Elsa von Schaaffhausen zur Verfügung stellte. Der Film mit diesen Aufnahmen trägt die Nr. 1651/82. Die Originale sowie sämtliche Objekte und Bilder wurden von Herrn Wennemar von Schaaffhausen durch Vertrag vom 1. September 1983 dem Archiv übereignet. Eine weitere Überführung von wichtigen Dokumenten der Familie von Schaaffhausen in den Best. 1296 ist vorgesehen. Daraus ergibt sich die Gliederung des Bestandes.

Bearbeiter: Deeters

Enthält u.a.:

Unterlagen (meist Kopien, einige Originalschriftstücke) betr.

- Johann Wolter Sch. (Totenzettel, 1785),

- Abraham Sch.: Eintragung in das Bürgerbuch (1777), Wahl, Ernennung zu Ratsämtern (1782-1794), Ernennung zum Richter am Handelsgericht (1798), zum Präsident des Handelsgerichts (1799), zum Bürgermeister, Ablehnung (1800), Ernennung zum Mitglied des Generalrates des Roer-Departements, zu Kommissionen (1805), zum Mitglied des Beirates der Rechtsschule in Koblenz (1807), der Societé d’Emulation im Roer-Departement (1801), zum Atheneé de la langue Française, Paris (1808), der Handelskammer (1812), des Verwaltungs- und Stiftungsrats des Kölner Schulfonds (1814);

Huldigungsfeier in Aachen 1815;

Verleihung von Orden und Ehrentiteln (1815, 1822);

Schreiben von Abraham Sch. an seinen Sohn Theodor in Le Havre (1823);

Testament (1823);

Zusammenbruch der Bank (1848);

- Therese Sch.: Verleihung des Luisen-Ordens (1837);

Schenkung an den Frauenverein der Armen-Mädchen- und Kleinkinder-Verwahrschule bei St. Andreas und St. Ursula (1841), Schenkung einer Monstranz an die Domkirche (1846);

Schreiben an ihren Sohn Theodor (1846-1850);

Stiftung eines Domfensters (1864);

Stiftung einer Nähschule im Kloster zum Guten Hirten in Köln-Lindenthal (1866), Schenkung eines Cranach-Gemäldes an die Stadt Köln (1867);

testamentarische Verfügung (1864);

Totenzettel, Todesanzeigen (1867);

Glasscheibe mit Inschrift betr. Andreas Schaaffhausen und seine Frau Maria Elisabeth Probst (1691/1701);

Fotografien von Gemälden betr. Maria Anna Giesen und Maria Theresia Lucie de Maes sowie von Johann Abraham Schaaffhausen;

Fotografien betr. Amtsrat Theodor Schaaffhausen.

Umfang : 0,02 m; 2 Mappen

>> zum Findbuch Best. 1296 Schaaffhausen, Familie
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken