Schneider-Wessling, Erich



Signatur : Best. 1563


Inhalt :
Schneider-Wessling, Erich, geb. 22. Juni 1931 in Wessling/Oberbayern als Erich Schneider, Architekt.


Vita:

1951-1956 Architekturstudium an der Technischen Universität München

1957-1960 USA bei Frank L. Wright, Mitarbeit bei Richard J. Neutra, Projektleiter für R. J. Neutra in Caracas/Venezuela

Seit 1960 Architekturbüro in Köln, 1968 Gründung des "BAUTURM" Köln (Arbeitsgemeinschaft von Architekten und Ingenieuren)

Ab 1972 Lehrstuhl "Stadterneuerung und Wohnen", Akademie der Bildenden Künste, München, dort 1980/81 Gründung des Aufbaustudiums "Reale Architektur"

(et 17.11.2010)

Übernahme und Struktur:

Dem Historischen Archiv der Stadt Köln wurden aufgrund einer Vereinbarung vom 25.03.1997 Projekt- und Wettbewerbsunterlagen sowie Architekturmodelle aus dem Büro Prof. Erich Schneider-Wessling übergeben.

Der Bestand umfaßt derzeit ca. 90 lfdm Akten, ca. 200 Planrollen sowie ca. 75 Modelle aus der Zeit vom 1960 bis 1994. Da das Büro Schneider-Wessling auch weiterhin arbeitet, sind in Zukunft weitere Abgaben zu erwarten. Um die 250 Projekte aus dem gesamten Gebiet der alten Bundesländer sind vergleichsweise gut dokumentiert.

Erste Entwurfsskizzen und -Zeichnungen sind in der Regel von seiner Hand und, soweit jetzt schon ersichtlich, zu jedem Projekt erhalten. Die weitere Ausarbeitung bis zum Vorentwurf (=Entwurf im Maßstab 1:200), oblag dem Büro. Die gezeichneten Entwurfspläne wurden von den entsprechenden Fachingenieuren weiterbearbeitet.

Die Akten, in denen jeweils auch Skizzen und Entwürfe abgelegt wurden, dokumentieren den gesamten Entstehungsprozeß des jeweiligen Projekts, von ersten Gesprächen mit den Bauherrn, über verschiedene Planungsstadien bis zum Bauantrag und bis zur endgüligen Fertigstellung. Die Modelle (zum Teil für Wettbewerbe) vermitteln einen plastischen Eindruck.

Köln, 13.01.1999

Benutzungsbestimmungen:

Zu Lebzeiten Prof. Erich Schneider-Wesslings dürfen die Akten und Pläne des Bestandes den Archivbenutzern nur mit dessen Zustimmung vorgelegt werden.

Preise und Auszeichnungen (Auswahl):

1984 Deutscher Städtebaupreis (Hesselbachpreis)

1985 The Richard Neutra Award for Professional Excellence

1987 Fritz-Schuhmacher-Preis für beispielhafte Leistungen auf dem Gebiete der Architektur und des Städtebaus

1992 Architekturpreis der Westhyp-Stiftung für das Projekt Kommunikationszentrum Leverkusen

1993 Auszeichnung Johann Wilhelm Lehr Plakette für das Projekt Landeszentralbank Wiesbaden

1993 Architekturpreis Beton für das Projekt Kommunikationszentrum Leverkusen

1995 Anerkennung Deutscher Architekturpreis für das Projekt Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

Enthält u.a.:

Studienarbeiten, Akten, Skizzen, Collagen, Ausstellungstafeln, Wettbewerbsunterlagen, Pläne ausgeführter Bauten, Modelle.

Sperrvermerk : Gesperrt bis: 2050
Umfang : 3 Planschränke; 25 m Planrollen; 100 Modelle; 108 m Akten
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken