Unger, Wilhelm



Signatur : Best. 1346


Inhalt :
Unger, Wilhelm, 1904-1985, Schriftsteller, Publizist.

PEN-Mitglied, Sekretär des PEN-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland, Präsidiumsmitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland

Gründungsmitglied der Bibliothek Germania Judaika (Kölner Bibliothek zur Geschichte des Judentums) und der Kölnischen Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. (Best. 1317 + 1517), gemeinsam mit Heinrich Böll und Paul Schallück

Veröffentlichungen unter dem Pseudonym ”Chiron"

Eltern: Samuel und Flora Unger

1. Ehefrau: Leonora Doris Leigh

2. Ehefrau: Ruth Loewenhaupt

Bruder: Alfred Hermann Unger - auch "Alo" genannt (Best. 1610)

Nichte + Neffe: Sylvia Ury (geb. Unger) und Peter Ury (Best. 1611)

Übernahme, Ordnung und Verzeichnung, Benutzung

Der Nachlaß des Publizisten und Schriftstellers Wilhelm Unger (1904-1985) wurde dem Archiv nach seinem Tod von seiner Erbin, Frau Meret Meyer, laut Vertrag vom 9./19. Januar 1987 übergeben (acc. 1553/87) und erhielt die Bestands-Nr. 1346. Er umfaßt 48 Archivkartons.

Erste Ordnungsarbeiten wurden im Frühjahr 1989 von der Praktikantin Félicitas Hundhausen vorgenommen. Sie hat den völlig ungeordneten Nachlaß vorgeordnet und zu einem Teil (Lebensdokumente, Manuskripte, Korrespondenz) kurz auf Karteikarten verzeichnet. Die Manuskripte wurden nach Sachgruppen geordnet und eine Titelverzeichnung erstellt, die Lebensdokumente chronologisch geordnet und die Korrespondenz alphabetisch nach Korrespondenzpartnern aufgelistet.

Soweit es der Ordnungszustand zuläßt (die Mappen sind noch nicht beschriftet) ist der Bestand von Frau Meyer für die Benutzung freigegeben. Sie möchte jedoch über größere Untersuchungen zum Leben und Werk Ungers unterrichtet werden.

Köln, den 21.09.1996.

Enthält u.a.:

Aphoristische Tagebücher (1932-1938), theosophische und philosophische Schriften;

Schriften zur Astrologie und Psychologie;

szenische Werke (Hörspiele, Dramen, Komödien);

Romanentwürfe und Erzählungen;

Gedichte;

Judaica (Judenverfolgung, Emigration, Israel, Woche der Brüderlichkeit, jüdische Gelehrte);

Schriften zur Literatur, Buchrezensionen;

biographische Schriften;

Essays, Feuilletons;

Kritiken, Artikel für den Kölner Stadt-Anzeiger zu Film und Fernsehen, Musik- und Kunstereignissen in Köln, Literatur und Theater;

Entwürfe und Notizen (1941-1975);

gedruckte Werke: Sammlung der Zeitungsartikel, erschienen im Kölner Stadt-Anzeiger (1957-1971), dsgl. im Express (1964-1967);

Korrespondenz u.a. mit H. G. Adler, London (1957-1972), Grete Baldner, Köln (1947), Horst Bingel, Frankfurt (1970), Verleger Lothar Blanvalet, Berlin (1947-1955), Heinrich Böll (1955-1972), Ernst Brücher, Köln (1955), Theo Burauen, Köln (1960-1969), David Carver, London (1955-1956), Franz Theodor Csokor, Wien (1964-1965), Armand David, Köln (1963), Verlag Kurt Desch, München (1947);

Deutsches P.E.N.-Zentrum (1956, 1972), DuMont-Buchverlag, Köln (1984), M. DuMont-Verlag, Köln (1957-1971), Tilla Durieux, Berlin (1968-1969), Kasimir Edschmid, Darmstadt (1956-1965), Ben van Eysselstein, Ryswyk, Ndl. (1970), Hans Flesch, London (1954-1957), Germania Judaica - Kölner Bibliothek zur Geschichte des Deutschen Judentums (1960-1962), Rudolf Hagelstange (1979), International P.E.N. English Centre (1958-1970), Hans Jäger, London (1951-1970), Ossip Kalenter, Zürich (1955), Hermann Kesten (1960-1972), Midia Kraus, Lyndhurst Gardens, England (1957-1965), Felix Langer, London (1955-1957), Herausgeber Karl Marx, Düsseldorf (1959), Walter Meckauer, München (1955), Friedl Münzer (1966), Robert Neumann (1969), Alfred Neven DuMont (1955, 1984), Gabriele Neven DuMont, Kurt Neven DuMont (1947-1966), Reinhold Neven DuMont (1957-1985), Karl Otten (1957-1960), Hermann Ould, London (1942, 1948);

P.E.N. Zentrum deutschsprachiger Autoren, London;

Paul Schallück, Köln (1958-1971), Hans Schwab-Felisch (1969-1970), Max Tau (1960, 1967), Gert H. Theunissen, Nizza (1967), Ruth Unger (1964), Samuel Unger, Vater v. W. U. (1947), Fritz von Unruh, Diez/Lahn (1964-1966), Tilly Wedekind, München (1961), Lutz Weltmann, London (1955-1959), Alfred Wiener, London (1955-1960);

Unterlagen zur Tätigkeit im P.E.N.;

Herausgebertätigkeit;

Persönliche Papiere;

Unterlagen zur Familie;

Manuskripte, Typoskripte;

Materialsammlung u. a. zu Arno Assmann, Heinrich Böll, Martin Buber, Renée Deltgen, Thomas Stern Eliot, Hermann Hesse, Rolf Hochhuth, Irmgard Keun, Thomas Mann, Otto Neitzel, Alfred und Kurt Neven DuMont, Heinz Pauels, Paul Schallück, Carl Heinz Schroth, Oskar Fritz Schuh, Albert Schweitzer, Rabindranath Tagore, Josef Traxel (ca. 1916-1975);

Materialsammlung zu Kölner Theatern;

Fotos zur Familie, zu Theater, Musik und Film;

Tonbandkassetten, Tonbänder, Videokassetten.

Umfang : 48 Kartons
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken