Sammlung Klein



Signatur : Best. 7702


Inhalt :
Die Zeitungsausschnitt- und Druckschriftensammlung der Kölner Bürgerin Margarete Klein wurde 1996 zusammen mit einem Nachlaß (Bestand 1542) übernommen. Die einzelnen Stücke waren von der Sammlerin thematisch vorgeordnet. Diese Ordnung wurde im wesentlichen beibehalten, doch wurden umfangreiche Themenkomplexe untergliedert, Mappen, die nur wenige Stücke enthielten, wurden mit anderen zusammengefaßt.

Die Stücke stammen hauptsächlich aus dem Zeitraum zwischen 1945 und 1995. Charakteristisch ist eine Schwerpunktbildung in den Themenbereichen kulturelle Veranstaltungen in Köln, Stadtbild und Architektur sowie Kirchen und Pfarrgemeinden.

Besonders gut dokumentiert anhand von Programmheften und Zeitungsrezensionen sind die Inszenierungen der Kölner Bühnen. Für jede Spielzeit hatte die Sammlerin eine oder mehrere Mappen angelegt, die auch Zeitungsartikel über Schauspieler/innen und Sänger/innen der Kölner Bühnen enthielten. Dieser Zusammenhang wurde bei der Ver-zeichnung beibehalten. Künstler und andere Beschäftigte an den Kölner Bühnen sind also - mit Ausnahme der separat angelegten Mappe 415 - nicht gesondert am Ende des Gliederungsabschnitts ”Theater/ Bühnen der Stadt Köln“ zusammengefaßt und auch nicht dem Abschnitt ”Personen“ zugeordnet, sondern tauchen entsprechend ihrer ersten Erwähnung bei der jeweiligen Spielzeit auf.

Ein weiterer großer Sammelschwerpunkt sind Kölner Kirchen und Pfarrgemeinden. Zwei Aktenordner mit zahlreichen Mappen zu einzelnen Priestern und Kardinälen (alphabetisch nach dem Anfangsbuchstaben des Namens geordnet) waren von der Samm-lerin angelegt worden. Diese Zusammenstellung wurde bei der Verzeichnung ebenfalls beibehalten, allerdings aufgeteilt auf die Gliederungsabschnitte ”Katholische Kirche“ und ”Evangelische Kirche“. Größere Konvolute oder besondere Stücke zu einzelnen Personen erhielten eine eigene Signatur (mit Eintrag in den Index). Die übrigen Stücke wurden, der ursprünglichen Zusammenstellung folgend, nach dem Anfangsbuchstaben des Namens geordnet abgelegt, ohne den Mappeninhalt im einzelnen aufzulisten. Personen, zu denen mehrere Artikel vorliegen, erhielten jedoch einen Indexeintrag.

Der eigene Gliederungsabschnitt ”Personen“ wurde gebildet aus den Mappen, die von der Sammlerin in zwei Aktenordnern mit der Aufschrift ”Ergänzungen zu ‘Kölner Köpfen’ von Robert Steimel“ angelegt worden waren. In diesen Ordnern waren die Personen nicht nach berufsspezifischen Kriterien zusammengefaßt, sondern in rein alphabetischer Ordnung. Bezüglich Mappenbildung und Indexeintrag wurde wie oben ausgeführt verfahren.

Köln, den 15. Januar 1997

Beatrix Klein

Abkürzungen

Bl Blatt

Br Broschüre

Ex Exemplare

Fa Faltblatt

Hz Handzettel

ms maschinenschriftlich

oD ohne Datum

Pk Postkarte

S Seite

St Stück

Ta Todesanzeige

Za Zeitungs-/Zeitschriftenartikel

Enthält:

Zeitungsartikel, Faltblätter, Programmhefte, Broschüren, Todesanzeigen betr. Stadtgeschichte von Köln, Stadtbild (Rhein, Brücken, Kirchen, Sehenswürdigkeiten, Friedhöfe, Vororte), Verkehr (Bahnen, Schiffahrt, Flughafen Köln/Bonn), Wirtschaft (Handel und Handwerk, Banken, Versicherungen, Industrie), Ereignisse (Rheinhochwasser, Wetter), Karneval (1972-1995), Theater (Schauspiel, Oper, einzelne Sänger/innen und Schauspieler/innen, Regisseure, Intendanten 1953-1995), Musik (Gürzenichorchester, Kölner Rundfunk-Sinfonieorchester, Kölner Männer-Gesang-Verein, Musikvereine, Dirigenten, Komponisten), Mundartdichtung, Museen und Ausstellungen, Hochschulen (Universität, Musik-, Fachhochschule), Medien (Zeitungen, Verlage), Katholische Kirche (Erzbischöfe, Pfarreien und Pfarrkirchen, Klöster und Orden, einzelne Seelsorger), Evangelische Kirchen, sonstige Religionsgemeinschaften;

Behörden (Polizei, Regierung, Landschaftsverband, Justiz), Kölner Vereine, Persönlichkeiten, meist aus Köln.

Umfang : 11 Kartons
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken