Sammlung Widerstand und Verfolgung



Signatur : Best. 7712


Inhalt :
Die Sammlung ist entstanden aus der Arbeit zu der Ausstellung "Widerstand und Verfolgung in Köln 1933 - 1945", die von Februar bis Mai 1974 gezeigt wurde. Da frühzeitig angenommen wurde, dass während und nach der Ausstellung Material zu diesem Thema dem Archiv übergeben oder zumindest als Kopie überlassen werde, müssten die Unterlagen der Ausstellung nach Beendigung so geordnet werden, dass jederzeit eine Erweiterung möglich ist. Diesem Gedanken versucht die Ordnung mit Hilfe des dekadischen Systems Rechnung zu tragen.

Es gilt der Grundsatz, dass zunächst nach Maßgabe des vorhandenen Materials entsprechend viele oder entsprechend enge Untergruppen gebildet wurden. War bei einer Gruppe insgesamt wenig Material vorhanden, so wurde dieses zusammen belassen unter einem allgemeinen Titel, auch wenn einzelne Blätter hätten genauer bestimmt werden können. Daher muss unter den allgemeinen Betreffen gesucht werden, solange nicht eine speziellere Untergruppe in Betracht kommt.

In der überwiegenden Mehrzahl ist das vorliegende Material nur Nachweis der Fundstelle. So ist bei den Beständen der VVN/Kuchta, des Universitätsarchivs Köln und dem Bestand Gestapo aus dem Hauptstaatsarchiv Düsseldorf für jegliche Benutzung in der Form von Ausstellung, Kopie und Einsichtnahme durch Dritte die Erlaubnis des Eigentümers einzuholen.

Die Papiere über die Kölner Nationalsozialisten aus dem Document Center in Berlin (Gruppe - 3411) ist für jegliche Benutzung gesperrt. Bei den Unterlagen von privater Seite ist - soweit nichts anderes vermerkt - keine Benutzungsbeschränkung gegeben.

Januar 1977, Deeters

Verzeichnis der Accessionen, die in die Sammlung aufgenommen sind

acc. 823 • Weitzel, Entlassung aus städt. Diensten, Entschädigung (1926, 1933, 196o) Gruppe - 2111

acc. 824 • Kondolenzschreiben an Frau Notar Dr. Custodis v. 12. 1o.1945 zum Tode ihres Mannes /von Dr. Reinhold Heinen/ Gruppe - 244

acc. 826 • Fritz Schneider, Persönl. Papiere über Verfolgung als Jude Gruppe - 75-1

acc. 827 • 6 Banknoten aus Theresienstadt Gruppe - 7451

acc. 828 Flugblätter, Zeitungsartikel, Gruppe - 34o9 -

Broschüren Gruppe - 3418 und - 71 .

acc. 831 • Haak, Prozeßunterlagen, Liste Gruppe - 3o '

der in der Intern. Brigade Mittelrhein Gefallenen

Gruppe - 3311/6 -

acc. 832 • Moorsoldatenlied (Text u. Melodie) Gruppe - 242 acc. 834 • Sondernummer von Zeitungen(Herkunft Müller wie acc. 828) Gruppe - 1o9 '

acc. 962 edelweißpiraten Gruppe - 93

Verzeichnis der sonstigen Zugänge

1) Käthe Schmitt, geb. Nübel, früher Bachern

. zu - 321

2) Christel Stabzyb , 5 Köln 8o, Malvenweg 13

zu 243 und - 2432

3) W, Schirmacher, zu 10, - 242 und Bibliothek, - 3211

4) Kopien von Dr. Reinhold Heinen, geschlossen zu 8 - 6

5) Papiere Willi Repkow, geschlossen zu 8 - 7

6) Papiere Otto Stern, 5 Köln 71, Robert-Koch-Str. 4, geschlossen zu 8 - 8

7) Kopien, gesammelt von Dr. Pretzell, von Dienststelle -4113- an HAStK übergeben, zu 2701

8) Albert Müller, 5 Köln 3o, Stuppstr. 2, nur Kopien,

zu 745 und - 942

9) Emil Sigmeth, 5 Köln 51, Lindenallee 29

geschlossen zu - 18/1

Unterlagen, meist Kopien, auch Mikrofilme aus Aktenbeständen fremder Archive, zum geringen Teil Originalunterlagen privater Herkunft über persönliche Verfolgungsschicksale, betr. Aktenvorgänge und Berichtsserieen von Regierungs-, Justiz- und Polizeistellen, u.a. betr. Machtergreifung und Machtmittel (gesetzliche Grundlagen, Unterdrückung der Presse, Schutzhaft, Konzentrationslager, Haftanstalten), Parteien (Zentrum, SPD, SAP, KPD, NSDAP, Linke Gruppen, Schwarze Front, Rechtsparteien), Gewerkschaften, Medien, Kultur und Bildung (Rundfunk, Universität, Theater), Kirchen (ev. Kirche, kath. Kirche), Juden (Verfolgung, Vernichtung, Einzelpersonen), Zweiter Weltkrieg (Luftkrieg, Ostarbeiter, Edelweißpiraten, Widerstandsgruppen im Krieg, 20. Juli 1944).

Umfang : 9 Kartons
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken