HANDSCHRIFTEN



Laufzeit : 15. Jahrhundert - 1977


Inhalt : Bei der Sammlung "Handschriften" handelt es sich um sehr heterogenes Schriftgut, das in den meisten Fällen nicht der klassischen Definition des Begriffs "Handschrift" entspricht. Ebenso differenziert muß die Herkunft der einzelnen Einheiten gesehen werden; neben Schriftgut privater Provenienz findet sich auch amtliches Registraturgut. Die "Handschriften" gelangten in der Regel durch Kauf, Schenkung oder als Leihgabe in das Stadtarchiv Münster.
Chroniken zur Landes- und Stadtgeschichte
Münsterische Bischofschronik des Arnd Bevergern 772-1588 (15.-16. Jahrhundert); Abschriften der "Historia Anabaptistarum" des Hermann von Kerssenbrock (Geschichte der Wiedertäufer) (1572-1643) (2); Streitschrift des Hermann von Kerssenbrock gegen die Konfiszierung der "Historia Anabaptistarum" durch den Rat der Stadt Münster (Kopien) (1577); deutsche Übersetzungen der "Historia Anabaptistarum" (1740-1771) (2); Chronik des Minoritenklosters zu Münster des P. Augustinus Westmarck (1750); Münstersche Bischofschronik 772-1720 (18. Jahrhundert); Münstersche Chronik des Domkantors Melchior Röchell (nach 1601) mit Übersetzung des Domvikars Johann Ignatius Pathuis (18. Jahrhundert); Bearbeitung der Chronik des Lambert Friedrich Corfey (18. Jahrhundert); Begebenheiten im Siebenjährigen Krieg in Münster (1757-1762); Journal der Belagerung Münsters durch die Französischen Truppen des Marquis d''Armentières (englisch) (1759); Chronik des Siebenjährigen Krieges des Johannes Ignatz Zumbrincke (Kopien) (1757-1763); Chronik des Siebenjährigen Krieges der Stadt Münster (1757-1763); Begebenheiten der Wahl des Koadjutors Erzherzog Max Franz von Österreich (1780); Chronik der Stadt Münster 1794-1832 vom Kaplan an Sankt Lamberti Nikolaus Anton Lepping (19. Jahrhundert); Preußische und französische Besetzung 1801-1808 von Adam Henning Scheffer genannt Boichorst (19. Jahrhundert) (2); Bericht des Stadtdirektors Hildebrand über die französische Besetzung (französisch) (1807-1808); Abschrift des Wiener Friedensschlusses zwischen Kaiser Napoleon und dem Kaiser von Österreich 1809 (französisch und deutsch) (19. Jahrhundert); Chronik der Stadt Münster 1870-1873 von Adolf Hechelmann (19. Jahrhundert); Münster in der Zeit des Kulturkampfes 1873-1885 von Ludwig Ficker (19. Jahrhundert); Chronik der Stadt Münster 1874-1914 der Stadtarchivare Heinrich Geisberg, Otto Hellinghaus, Viktor Huyskens und Eduard Schulte (1874-1914); Geschichte der Bischöfe von Münster bis zur Reformation von Pfarrer Albert Deitering (19. Jahrhundert); Chronik der Wiedertäuferzeit 1525-1536 (1586-1700);
Alte Archivinventare
Archivrepertorium des 19. Jahrhunderts von Domrentmeister Krabbe (um 1850); Repertorium der Registratur der Steuerabteilung (1923-1925); Repertorium der Stadtregistratur (1803-1945); Repertorium des Gerichtsarchivs "Causae criminales" 1602-1646 von Josef Ketteler (19. Jahrhundert); Repertorium des "Neuen Verwaltungsarchivs" (1800-1815); Repertorium der Polizeiverwaltung Münster (1814-1923); Vereinsakten Polizei Sekretariat IV (1937);
Religiöse und kirchliche Handschriften
Memorienbücher (Nekrologe) Sankt Lamberti 1330-1671 (15. Jahrhundert bis 1671) und Sankt Martini (Kopie) (1579) (2); Stiftungen, Inventar und Kirchendiener von Sankt Lamberti (nach 1590); "Novus Ordinarius Sancti Martini" (Statuten, Agenden, Sakramentalien) von Everwin Droste (1574-1577); Bibliothekskatalog des Kollegiatstiftes Sankt Mauritz von Everwin Droste (1567-1604); Annotationsbuch des Kapitels Sankt Mauritz vom Kanoniker tom Nyenhaus (italienisch und deutsch) (1701-1709); Chronik der Kartause Weddern 1476-1760 (18. Jahrhundert); kanonisches Gutachten über dasTestamentsrecht der Geistlichen (undatiert); Choraltexte (17. Jahrhundert); Gebetbuch (19. Jahrhundert); Entwürfe für ein Missale (Ordensproprium) des P. Joseph Fux (um 1791) (2); Moraltheologische Abhandlung über das menschliche Wesen (18. Jahrhundert); Chronik der münsterischen Observanten 1613-1811 (Kopie) (19. Jahrhundert);
Westfälischer Frieden
Abschrift des Tagebuches des Jakob Lampadius 1641-1649 (undatiert); "Acta Pacis Monasteriensis" des P. Adam Adami (Kopie) (1648-1649); Stammbuch des Johann Friedrich Etschenreuter / Colmar (1644-1646); Rechtsstellung und Entschädigungen süddeutscher Reichsstände auf dem Friedenskongreß (1637-1653); Faksimile des Osnabrücker Friedensvertrages von 1648 (1948); "Ballet de la Paix" (Kopien) (1645-1649); Autobiographie des Freiherrn Schering Rosenhane (Kopie) (1643-1648);
Sammelbände, Kopiare, Vertragsabschriften
Gerichtsordnung des Fürstbischofs Johann von Hoya (1573); Reformation des Geistlichen Hofgerichts (1575); Druck der "Reformatio" (1571); Edikt des Administrators Johann Wilhelm (1580); Formelbuch für Verträge (um 1550); Rezesse, Verträge und Urkunden zur Landesverfassung des Stiftes Münster 1303-1668 (17. Jahrhundert); Reformation des geistlichen Gerichts, Inauguration des Landesherrn, Münsterische Kanzleiordnung, städtische Privilegien, Landtagsabschiede, Eidesleistung der Bischöfe, Verträge zwischen Stadt und Landesherr 1450-1663 (17. Jahrhundert); Abschrift des "Directorium archidiaconalis jurisdictionis" für Stadt und Diözese Münster von Everwin Droste (1616-1624); Auseinandersetzung der Stadt Münster mit dem Landesherrn Christoph Bernhard von Galen von Johann Ludger Drachter 1536-1692 (1656-1692); "Collectanea Monasteriensia" des Domdechanten Bernhard von Mallinckrodt 1330-1663 (17. Jahrhundert); Ratswahl von Arnold Henrich Waldeck 1534-1802 (1772-1802); Abschriften der Urkunden münsterischer Stiftungen vor 1535 von Joseph Niesert 1176-1535 (1814); Judensachen, gesammelt von Joseph Niesert 1323-1795 (1818); Beschreibung des Hochstiftes Münster mit allen Ämtern, Unterherrschaften und Kirchspielen von Johannes Hobbeling 1482-1657 (1657); Abschriften von Landtagsabschieden, Bischofseid 1497, Militärliste 1526, Pfennigmeisterrechnung 1534, Verteilung der Landschulden auf die Ämter 1541, Kirchspielsschatzung des Stiftes Münster 1633, Rietbergisches Landrecht 1659, 1497-1697 (17. Jahrhundert); Druck des Lagerbuches des Bistums Münster von 1769 mit eingehefteter Karte des Oberstiftes Münster aus dem 18. Jahrhundert und chronikalischen Notizen 1793-1841 (1786); Abschriften des "Privilegium Patriae" 1570 und eines Landurteils am Stuhl zu Sandwelle 1560 (18. Jahrhundert); Kopiar von Rentverschreibungen auf die münsterische Landschaft und einzelne Stiftsstädte 1510-1665 (17. Jahrhundert); Abschriften von Verträgen der Grafen von Bentheim-Tecklenburg mit dem Hochstift Münster über Grenzen, Jagd- und Fischereigerechtigkeit, Holzgericht und Waldungen, Beschnadung und eigenhörige Höfe ab 1400 (undatiert); Holzdingbuch der Hörsteler Mark (1560-1695); Korntaxen (1539-1836); Jahreskalender (1759-1761); "Neuer Geschichtskalender" (1763-1764); Koadjutorwahl (1780); Schatzung (undatiert); Verordnungen und Rechtsgutachten über das Hochstift Münster (1714-1795); Steuern der Erbschaft Crater-Osthues (1663-1817); Druck "Des Hl. Römischen Reiches-Ordnungen" (1512-1625); Erbmännersachen (19. Jahrhundert); Matrikel der Reichskammergerichtsnotare (Kopie) (1549-1712); Abschrift der Geburtsbriefe (17.-18. Jahrhundert);
Militaria
Artillerie im Hochstift Münster (1719); Militär in Münster unter Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen von Hieronymus Christian von Holsten (1655-1666); Reglement und Exerziervorschriften des münsterischen Militärs (1763-1769); Artillerie-Lehre (1704-1802); Regimentsliste des Oberst Clemens August von Höfflinger (1794-1804); Parole-Buch der 3. Kompanie des 1. Bataillons des 6. königlich-preußischen (westfälischen) Landwehr-Infanterieregiments (1815-1817);
Protokoll- und Statutenbücher
Bruderschaftsbuch und Rechnungsbuch der Liebfrauen-Bruderschaft, Kirchspiel Überwasser (1702-1955) (2); Annotationsbuch der Sankt Petri-Bruderschaft (1760-1909); Bruderschaftsbuch der Bruderschaft vom hl. Geist zu Greven (1703-1789); Statutenbuch des geistlichen Ordens vom hl. Nepomuk (1766-1774); Chronik des Großen Armenhauses in Münster (1819-1875); Protokoll- und Statutenbuch der Salzsträßer-Bruderschaft (1822-1841); Protokollbuch der Studentenverbindung "Guestphalia" (1864-1869); Protokollbuch der münsterischen Kunstgenossenschaft (1871-1900) (2); Protokollbuch des Overberg-Unterstützungsvereins für die Lehrer aus Stadt und Landkreis Münster (1877-1933); Protokoll- und Memorienbücher der Sankt-Georgs-Bruderschaft von 1511 (1550-1724) (3); Statutenbuch der Schützenbruderschaft "genannt St. Jürgen binnen Münster" (1557-1620); Protokollbuch des Kreisvereins Münster der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) (1945-1948);
"Varia" (private Ankäufe und Schenkungen)
Handels- und Schuldenbuch des münsterischen Kaufmanns Serries Kramer (1614-1624); Arzneibuch (1586); "Preußisches Armenpflegerecht" 1794-1856 von Justizrat Tüshaus (19. Jahrhundert); Vorlesungsaufzeichnungen aus dem Fachbereich Medizin eines Göttinger Studenten (1794-1795); Stammbuch des A. J. Rosenmeyer (Warburg) (1786-1798); chronikalische Notizen (1559-1844); Jugenderinnerungen des Münsteraners Bernhard Krimphove (1941-1942); Stammbuch Joseph Ferdinand Diericks (französisch) (Kopie) (1792-1831); Chronik aus der napoleonischen Zeit des Joseph Ferdinand Diericks (Kopie) (1796-1808); Reisetagebuch (1822-1823); chronikalische Notizen (1805-1807)|sk| chronikalische Notizen 1551-1782 des Stadtarchivars Viktor Huyskens (19. Jahrhundert); chronikalische Notizen des Schreibers mit Namen Harsewinkel (19. Jahrhundert); Biographie Nikolaus Adolph Westfalen 1812-1814 (1856-1859); Dienstjournal des Gendarms Winter (1840-1843); Inschriftenverzeichnis münsterischer Profanbauten von Johannes Rödiger (1893-1894); Tagebuch der münsterischen Malerin Sophia Wenning (1825-1826); Rechnungsbuch der Wegemeister zu Freckenhorst (1558-1647); chronikalische Notizen 775-1533 (1783-19. Jahrhundert); Abschriften der Briefe des Fürstbischofs Ferdinand von Fürstenberg (Kopien) (1673-1674); Druck der "Poemata" des Fürstbischofs Ferdinand von Fürstenberg (Kopie) (1684); Stammbuch Moritz Ernst Rottendorf (1660) und medizinische Abhandlungen Dr. Bernhard Rottendorfs (zum Teil Kopien) (1638-1679); Testament und Tod des Fürstbischofs Ferdinand von Fürstenberg (Kopien) (1683); Eingaben aus Münster an Papst Alexander VII. (Kopien) (1655-1662); Tagebücher des Regierungsrates und Generalkonsuls August von Forckenbeck (Kopie) (1815-1816); Rechnungsbücher der Kaufleute Johann Caspar Moll (1669-1698), Christoph Krechter (1673-1675), Johann Friedrich Meiners (1734-1745), Anton Joseph Uhlenbrock (1747-1758), Johann Friedrich Christian Hasselmann (1780-1800); "Missale Monasteriensis" des Bischofs Caspar Max Droste zu Vischering (1835); Nachlaß Oberbürgermeister Joseph von Münstermann (1796-1836); Rechtsstreitsache Lehngut Bispinck / Rinkerode (Kopien) (1738); Obligations- und Rechnungsbuch des Bürgermeisters Johann Kannegießer / Rheine und seines Schwagers Kammerrat Johann Philipp Schlitzweg / Münster (17. Jahrhundert); Hauptbücher des Bankhauses Johann Henrich Rost (1802-1830) (2); "Kundenkreditbuch" der Buchhandlung Friedrich Theissing (1790-1823) (2); Geschäftsbücher des Johann Bernard Heitkemper van Mesum / Groningen (1801-1831) (2); Geschäftsbuch einer münsterischen Tuchhandlung (1747-1756); Rentbücher der Familie Wernicke (vor 1723-1781) (3), der Maria Elisabeth Lohaus (1673-1691), des Hermann Nikolaus Ignatius Zurmühlen (1756-1797); Rechnungs- und Rezeptbuch der Gertrud Neuhaus (1835-1875); Futtermittellieferungen an den kurfürstlichen Marschall Henrich Albert Vahle zu Sankt Mauritz (1773-1788); Pachtbuch Störmann / Holtkamp zu Lütkenbeck (1755-1878); Einkünfteverzeichnis der Heilig-Geist-Präbende und -Vikarie des Kanonikers Gerhard Henrich Jungeblodt / Borken (1720-1753); Rechnungsbuch des Johann Herding (1546-1571); Genealogie und Stammtafel Herding (nach 1924); Rapportbuch der münsterischen Polizeiwache (1919-1920); Familiengeschichte Geisberg (nach 1895); Reisebeschreibung Holland vermutlich von Anna von Höfflinger (1795-1806); Geschichte von Gut und Schloß Nettlingen von Fr. Spanuth (1562-1678) (2); "Die geheimnisvollen Kindermorde auf Haus Buldern in der Mitte des 18. Jahrhunderts" von Clemens Freiherr von Bönninghausen (Kopie) (19. Jahrhundert); Fotoalbum "Stammtisch Krakeelia" (1965-1968); Materialsammlungen Auseinandersetzung Christoph Bernhard von Galen gegen die Stadt Münster (Kopien) (1657-1672) und Anträge der Erbmänner an den Reichstag zu Regensburg (Kopien) (1705-1708); "Kriegstagebuch 1914/18" und "Nachkriegs-Hausbuch" von Lambert Brockmann (1914-1933); Jugendgedichte und Skizzenbuch Hermann Löns (1886-1890) mit Abschrift und Druck (1924); Gesellige Vereinigung "Cercle" Münster (1845-1864); Werke der Künstlerin Ida Ströver zum Thema "Täufer" (1915-1916); "Die Adelshöfe der Stadt Münster" von Eugen Müller (handschriftliches Manuskript) (vor 1921); städtische Leichenwagen (1871-1890); Stadtausschuß (1909-1930); Nachlaß Regierungs- und Baurat Wilhelm Salzenberg (1851-1870); Protokollbuch der Sankt Anna-Bruderschaft (1556-1697); Chronik des Dilettanten-Orchester-Vereins Münster (1882-1884); Kirchenbücher der Pfarreien Aegidii (1616-1700), Lamberti (1603-1713) (2), Liebfrauen (1616-1709) (2), Ludgeri (1607-1649), Dom (1619-1728) (Kopien); Chronik des Akademischen Gesangvereins Münster (1907-1926) (2); Chronik eines Mitgliedes des Deutschen Jungvolkes der NSDAP (1933-1941); Geschäftsbuch der Pelzerei Dornay (1696-1759); Gedichtband des Malers Theobald von Oer (1828); Familiengeschichte Crater 1656-1891 (19. Jahrhundert); Poesiealben (1812-1930) (6); Liste der geistlichen Emigranten aus Frankreich (Kopien) (1794-1804); Briefe Ludwig Windthorsts an Josef Hötte (Reproduktionen) (1874-1888); Prospekt der Stadt Münster von Friedrich Castelle (1937); Lambert Friedrich Corfey über den Max-Clemens-Kanal (Kopien) (1723-1732); Lagerbuch zum Inventarien-Plan der Stadt Hannover (1790); Nachlaß Familie Vormann, vornehmlich Kaufbriefe und Besitzübertragungen des Hauses Prinzipalmarkt Nr. 27 (1646-1897) (29); Epos "Albion und Rosimund" von Hubert Grimme (19. Jahrhundert); Heerwesen Christoph Bernhard von Galen (Kopien) (1671); Nachlaß Wermerskirchen (1764-1872); Historisches Schauspiel "Die Wiedertäufer in Münster" von Ferdinand Theissing (19./20. Jahrhundert); "Des Rathes der Stadt Münster Drinkbook" / Trinkwetten der Magistratsmitglieder (1910-1916); Lotharinger Kloster (Kopien) (1642-1716); "Kondolenzbuch für die Opfer des Terrorismus" (1977); Lebensbeschreibung des münsterischen Weihbischofs Nils Stensen von Jodokus Hermann Nünning (Kopien) (1753); Französische Revolution und Napoleon Bonaparte (Faksimiles) (1789-1805); Protokollbuch des münsterischen Schmiedeamtes (Kopien) (1618-1620); Einkünfteverzeichnis Gut Wienburg (1735-1793); Mitgliederverzeichnis der "Freien Volksbühne" (1920-1930); Grabinschriften münsterischer Bürger in Kirchen und Klöstern (Kopien) (16.-17. Jahrhundert); Materialsammlung Türkenkriege (Kopien) (1560-1685);Tagebuch des Landwehrmannes Franz Wildt über den Feldzug 1866 des Infanterieregimentes Nr. 13 (Kopien) (1866); Kriegschronik Zweiter Weltkrieg der Uppenbergschule (1939-1940); Itinerar des Kurfürsten Clemens August (Kopien) (1719-1728); Totengedächtnislisten der Clemensschwestern in Münster (19.-20. Jahrhundert); Feldzug des Preußischen Armeekorps Nr. 3 unter dem kommandierenden General Johann Adolf Freiherr von Thielmann 1815 gegen Napoleon (1815, 1887-1888); Gästebuch des Offizierkasinos des Infanterieregiments Nr. 13 (1892-1914); Personallisten des münsterischen Jesuitenkollegs (Kopien) (1654-1770); Materialsammlung Dreißigjähriger Krieg (Kopien) (1626-1644); Nachlaß Franz Joseph Friedrich von Schlebrügge (1813-1871); Lebenserinnerungen des Zimmermanns Josef Wörmann 1859-1934 (Kopien) (1934); Inauguration des Fürstbischofs Ferdinand von Fürstenberg (Kopien) (1679); Protokollbuch des Schrebergartenvereins Wienburg (1931-1951); Bericht des Rabbiners Dr. Steinthal über die Pogromnacht (Kopien) (1933); Tagebücher und "Kriegschronik Zweiter Weltkrieg" von Johann Heinrich Waltermann (1939-1944) (8); Kompositionen des münsterischen Kapellmeisters Kuno Stierlin (um 1920); Lebenserinnerungen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges in Münster von Fritz Timm (Kopien) (1946); Besuch der Königin Juliana der Niederlande am 29.10.1971 in Münster (1971) (2); Tagebuch Josef Dissel (1935-1936); Texte und Zeitungsausschnitte aus der nationalsozialistischen Zeit (1927-1935); Geschichte der 47. Reserve-Division (1914).


Umfang : 193 Einheiten (39 Kartons, 16 Bände), Findbuch Handschriften, Zitierung: StdAMs, Handschriften
Literatur : Hechelmann, Adolf, Münster im deutschen Kaiserreich. Die Stadtchronik 1870-1873, verfaßt von Adolf Hechelmann im amtlichen Auftrag, hrsg. v. Helmut Lahrkamp, in: Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster, N.F., Bd. 11, Münster 1984, S. 3-126.
Hellinghaus, Otto, Der Kulturkampf in Münster. Aufzeichnungen des Kreisgerichtsrates a. D. Stadtrates Ludwig Ficker (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster, Bd. 5), Münster 1928. (Münster in der Zeit des Kulturkampfes 1873-1885).
Huppertz, Aegidius, Münster im Siebenjährigen Kriege, insbesondere die beiden Belagerungen des Jahres 1759, Münster 1908.
Huyskens, Viktor, Everwin von Droste, Dechant an der Kollegiatkirche St. Martini zu Münster (1567-1604) und die Stiftsschule seiner Zeit 1 (Beilage zum Jahresberichte des Städtischen Gymnasiums und Realgymnasiums zu Münster in Westfalen, Ostern 1907), Münster 1907. (Novus Ordinarius S. Martini und Bibliothekskatalog Sankt Mauritz).
Kerssenbrock, Hermann von, Anabaptistici furoris ... historica narratio, hrsg. v. Heinrich Detmer (Die Geschichtsquellen des Bistums Münster, Bd. 5-6), Münster 1899-1900. (Geschichte der Wiedertäufer).
Lahrkamp, Helmut, Rückwirkungen der Türkenkriege auf Münster 1560-1685, in: Westfälische Zeitschrift, Bd. 129, 1979, S. 89-108.
Lepping, Nicolaus Antonius, Mittheilungen aus einer kurz gefaßten Chronik der Jahre 1794-1832, Münster 1883. (Geschichte der Stadt Münster 1794-1832).
Münsterische Chronik oder Begebenheiten im siebenjährigen Kriege zu Münster, in: Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Alterthumskunde, Bd. 36, 1878, Teil 1, S. 82-198, und Bd. 37, 1879, Teil 1, S. 3-112.
Die münsterischen Chroniken des Mittelalters, hrsg. v. Julius Ficker (Die Geschichtsquellen des Bisthums Münster, Bd. 1), Münster 1851. (Chronik des Arnd Bevergern).
Die münsterischen Chroniken von Röchell, Stevermann und Corfey, hrsg. v. Joh. Janssen (Die Geschichtsquellen des Bisthums Münster, Bd. 3), Münster 1856 (Chronik des Lambert Friedrich Corfey).
Schulte, Eduard, Kriegschronik der Stadt Münster 1914/18, im Auftrage des Magistrats geführt von Eduard Schulte, Stadtarchivar (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster, Bd. 6), Münster 1930.
Stadtmünsterische Akten und Vermischtes, bearb. v. Helmut Lahrkamp (Acta Pacis Westphalicae, Serie III, Abteilung D: Varia, Bd. 1), Münster 1964, S. 281-342. ("Acta pacis Monasteriensis" des P. Adam Adami).
Schwarz, Wilhelm Eberhard, Die Reform des bischöflichen Offizialats in Münster durch Johann von Hoya (1573), in: Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, Bd. 74, 1916, S. 1-228. (Gerichtsordnung 1573).
Knemeyer, Franz-Ludwig, Das Notariat im Fürstbistum Münster, in: Westfälische Zeitschrift, Bd. 114, 1964, S. 1-142. (Gerichtsordnung 1573).

>> zum Findbuch D Sammlung Handschriften
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken