F 28/91 - Löfken & Piepmeyer



Laufzeit : 1871, 1955


Inhalt : Firmensitz: Münster
Branche: Holzhandel (Grubenholz); Holzindustrie (Sägewerk)
Aufnahme der Holzhandelstätigkeit vermutlich 1870; am 16. März 1872 Eintrag unter der Nr. 126 im Handelsregister Münster als oHG mit Wirkung zum 1. März 1872; um 1880 Betrieb eines Sägewerks an der Industriestraße in Münster, das Anfang der 1890er Jahre aufgelöst wurde; Ende der 1880er Jahre Errichtung eines Sägewerks in Malliss/Mecklenburg (1929 stillgelegt); 1893 Tod des Mitgründers Heinrich Löfken; 1914 Tod des Kommerzienrates Heinrich Piepmeyer; danach Umwandlung in eine GmbH; am 1. Januar 1919 von der Harpener Bergbau AG übernommen; firmierte als "Harpener-Bergbau AG, Einkaufsabteilung Münster"; 1931 Verlegung des Einkaufsbüros von Münster nach Dortmund und Verkauf des Geschäftshauses in Münster; seit 1. Januar 1934 Umfirmierung in Löfken und Piepmeyer GmbH mit einem Stammkapital von 100.000 RM;und Eingliederung des Harpener Sägewerks in Lübbecke; Harpen hielt über die Tochtergesellschaft "Mainkette" sämtliche Geschäftsanteile.
0,3 m
Copie-Buch 1871; Daten aus der Firmengeschichte, msch. Chronik von 1955 (Kopie).
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken