F 40 - Wendener Hütte



Laufzeit : 1731-1932


Inhalt : Firmensitz: Wenden (Kr. Olpe)
Branche: Eisen- und Stahlindustrie (Hütten- und Hammerwerk), später zeitweise Strickerei
Die Wendener Hütte geht auf die am 5.6.1728 privilegierte Ermertshütte zurück, die seit 1731 in einem Sozietätsverhältnis zu dem Unternehmer Wilhelm Remy aus Bendorf steht und sich spätestens um die Jahrhundertmitte auch in dessen Besitz befindet. Geschichte und Organisation der Hütte sind daher auch bis zu ihrem Erlöschen im Jahre 1866 nicht von der Entwicklung der Remyschen Unternehmen zu trennen.

1771 Wendener Hütten- und Hammergewerkschaft Brüder Remy und Beyer
1774 Konzessionierung eines Raffinierhammers, des angeblich ersten im kölnischen Herzogtum Westfalen
1802 Ausbringung der Hütte: 1200 Karren Stahlkuchen
1804 Nach der Beschreibung des Bergrats Eversmann Bezug der Erze aus dem Wildenburgischen und dem Schönsteinischen sowie dem Amt Freusburg ("Goldene Haard")
1809 Ausbau des Hochofens
1821 Gebrüder Remy, Wendener Hütte
1830 Konzession einer Eisenhütte zu Rüblinghausen für Friedrich Harkort
1836 Umbaumaßnahmen (Vergrößerung des Schachts, Umbau der Gichtbühne)
1841 Erneuerung des Gebläses
1854 Gebrüder Remy; die Geschäfte auf der Wendener Hütte führt der Repräsentant Michael Born
1857 Der Hochofen besitzt nach der Beschreibung Jacobis eine Höhe von 28 Fuß
1861 Produktion von 16.630 Zentnern Stahl- und 13.460 Zentnern Roheisen, Wert 70.952 Taler, 21 Arbeiter.

Mit der Eröffnung der Ruhr-Sieg-Bahn 1861 gerät die auf Holzkohlebasis arbeitende Hütte in eine Abseitslage und wird 1866 stillgelegt. 1890 richtet der Kaufmann Eduard Nicklas in der Menage der ehemaligen Hüttenanlage einen Strickereibetrieb ein. Gemeinsam mit seinem Schwager Louis Born erwirbt er in den Jahren 1891-1895 die Hütte samt Wohngebäude und Grundbesitz. Das weitgehend erhaltene Ensemble der Hüttenanlage ist vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe als technisches Kulturdenkmal restauriert worden.

Dem Lehrer Robert Cordes (+ 1975), einem Schwiegersohn von Nicklas, ist die Rettung des Hüttenarchivs zu danken. Das WWA hat den Akten-, Karten- und Geschäftsbuchbestand übernommen und seit 1976 in kleineren Zugängen aus dem Besitz der Eigentümerfamilie weiter ergänzt.
5 m
Die Zugehörigkeit zu den Remyschen Unternehmen verleiht der Wendener Hütte eine über den Raum des kölnischen Sauerlandes hinausgehende Bedeutung. Die Rekonstruktion ihres Archivs ermöglicht detaillierte Einsichten in Finanzierung, Rohstoffbezug, Hütten- und Hammerbetrieb, Absatzorganisation und soziale Verfassung eines vor und frühindustriellen Eisen- und Stahlunternehmens.

Ermertshütte 1731-1754 (2); Journal 1749-1771

Wendener Hütten- und Hammergewerkschaft Brüder Remy und Bayer:
Hauptbuch 1771-1783; Journale 1771-1798 (5); Erzbergbau, u.a. Guldenhardt und Kux (Bergamt Kirchen), Rasselskaute (Herrschaft Schönstein) 1763-1820 (2); Grund- und Profilrisse zum Hochofen (1809); Gicht- und Möllerbücher 1778, 1814-1819 (2); Lagepläne zur Wendener Hütte 1776, 1808

Gebrüder Remy:
Kladden zum Journal 1824-1833 (3); Journal 1851-1858; Kohleneinkaufsbuch 1824-1835; Steinlisten (Verzeichnisse der von einzelnen Gruben gelieferten Erzmengen) 1836-1842; Hauptbücher 1838-1862, 1864-1866 (-1891) (2); Memorial 1841-1851; Kassenbuch 1848-1873; Erzbergbau, u.a. Zechen Arzbach, Kreuz, Engelszuversicht bei Trupbach, Eupel, Radwald, Kälberhardt, Kreuzseifen, Mittlere Sange, Adendorf, Wintert, Guldenhardt u. Kux, Consolidierter Friedrich b. Grund, Consolidierte Peterszeche, Cäsar, Streimel, Hellmannskaute, Dormannsstollen 1825-1866 (3); Kalkulationen zur Verhüttung und Stahlherstellung, mit Skizzen zu geplanten Umbaumaßnahmen 1836-1842; Feuerversicherung der Hüttenanlage und einzelner Zechen, u.a. Guldenhardt und Peterszeche b. Sassenroth, mit Policen, 1837-1879 (2); Brücken- und Straßenbau im Raum Olpe (1819-1848)

Bei den Geschäftskorrespondenzen sind vom Volumen her insbesondere die privaten Bankhäuser Herstatt (Köln) und Metzler Sohn & Cons. (Frankfurt/M.) hervorzuheben, ferner die Briefe der Unternehmen Joh. Friedrich Remy & Söhne und Remy, Hoffmann & Cie, beide Bendorf, sowie von Braselmann & Bredt, Schwelm.

Philipp Bast, Neuenkleusheim b. Olpe 1831-1839 (115)
Carl Bertram & Comp., Gevelsberg 1832-1839 (46)
Joh. Daniel Bilstein, Voerde 1832-1839, 1853-1954 (87)
Franz Josef Bonzel, Olpe 1834-1839, 1853-1854 (184)
Robert Bonzel, Olpe 1853-1854 (71)
Ambrosius Brand, Rahlenbecke b. Schwelm (1831-1838) (82)
Braselmann & Bredt, Schwelm 1832-1839, 1853-1854 (837)
Peter Brenner, Niederfischbach b. Kirchen 1832-36 (163)
Gebrüder Brill, Bilstein (1832-1839, 1849) (69)
Cramer & Buchholz, Krommenohl b. Rönsahl 1831-1839 (193)
Gebrüder Dango, Meinerzhagen 1832-1839 (72)
Eicken & Stamm, Voerde 1832-1839, 1853-1854 (115)
Eduard Elbers, Hagen 1832-1839, 1853-1854 (40)
Joh. Franz Engelhard, Niedereslohe 1832-1839, 1852 (74)
Röttger Euteneuer, Vallmich b. Mudersbach 1832-1835 (73)
Christian Gabriel, Eslohe 1834-1839, 1853-1854 (145)
Joh. Peter & Daniel Goebel, Voerde 1832-1839, 1853-1854 (99)
Theodor Goebel, Breckerfeld 1832-1839, 1848 (104)
Joh. Caspar Harkort, Harkorten 1831-1839 (80)
Peter Harkort & Sohn, Schede b. Wetter 1832, 1835-1839, 1853-1854 (48)
Peter Johann Hasenclever, Halbach b. Remscheid 1833-1838 (55)
Joh. Caspar Heilenbeck, Schwelm 1832-1838 (92)
Moritz Heilenbeck & Comp., Heilenbecke b. Milspe 1832-1839, 1853-1854 (316)
Joh. David Herstatt, Köln 1832-1839, 1854 (609)
Franz Hesterberg & Söhne, Rüggeberg b. Milspe 1832-1834, 1837-1839, 1853-1854 (66)
Friedrich Hoefinghoff, Voerde 1832-1839 (94)
Hermann Wilhelm Holthaus, Dahlerbrück 1832-1839 (76)
Franz Arnold Honsberg, Remscheid 1832-1839, 1853 (313)
Friedrich Wilhelm & Ferdinand Lohmann, Voerde 1831-1839, 1853 (65)
Benjamin Metzler Sohn & Cons., Frankfurt 1832-1839 (177)
Wilhelm & Friedrich Milchsack, Wiehl 1833-1839, 1853 (107)
Peter Müller, Altenhundem 1836-1839 (42)
Joh. Wilhelm Nedden, Sprockhövel 1832-1835 (56)
Nedden & Mohn, Sprockhövel 1835-1839 (95)
Joh. Caspar Osberghaus, Berghausen b. Gummersbach 1835-1839 (49)
Heinrich Rahlenbeck, Schwelm 1833-1839, 1853 (164)
Familie Remy, Bendorf 1847-1849 (86)
Joh. Friedrich Remy & Söhne, Bendorf 1832-1837, 1839, 1848 (156)
Remy, Hoffmann & Cie, Bendorf 1848-1852 (221)
Peter Josef Ruegenberg, Olpe 1836-1839 (64)
Wilhelm Seuthe, Geitebrücke b. Hagen 1834-1839 (79)
Joh. Caspar Söding, Wiedey b. Hagen 1832-1839, 1853 (158)
Ferdinand Sondermann Erben, Olpe 1832-1839 (65)
Joh. Sondermann Witwe, Niederstenhammer b. Olpe 1836-1839 (57)
Heinrich Schlieper, Grüne b. Iserlohn 1832-1839 (50)
Benedict Schneider, Elspe 1835-1839 (47)
Johann Schneider, Elspe 1835-1839 (50)
Wilhelm Schnütgen, Weuste b. Attendorn 1836-1839 (56)
Joh. Carl Schöpplenberg, Schöpplenberg b. Hagen 1832-1839, 1853-1854 (78)
Carl Schreiber, Olpe 1853-1854 (123)
Heinrich Schürhoff Söhne & Cie, Gevelsberg 1832-1834, 1836-1839, 1853, 1854 (59)
Joseph Schulte, Frielentrop b. Finnentrop 1832-1839 (97)
Friedrich Wilhelm Streppel, Klüppelberg b. Wipperfürth 1832-1837 (86)
Friedrich Wilhelm Sturmfels & Rahlenbeck, Schwelm 1832-1839 (87)
Joh. Wilhelm Tenhaeff, Wehringhausen b. Hagen 1833-1839 (94)
Joh. Wilh. u. Joh. Carl Tillmans, Unterberg b. Wermelskirchen 1832-1835, 1837-1839 (75)
Joh. Gottlieb Viebahn, Bergneustadt b. Gummersbach 1833-1839 (80)
Peter Wilhelm Vollmann, Rasselstein 1831-1832, 1834-1839 (53)
Joh. Caspar Voormann & Söhne, Breckerfeld 1832-1839 (62)
Friedrich Wilhelm Wehner, Klaswipper b. Rönsahl 1832-1839, 1853 (284)
Peter Westen & Söhne, Halbach b. Remscheid 1831-1832, 1835-1839 (44)
Hermann Heinrich Winkhaus, Carthausen b. Halver 1832-1836 (65)
Gustav Zapp, Ründeroth b. Engelskirchen 1852-1854 (55)

Darin:
Teilnachlaß des Siegener Bergmeisters Johann Daniel Engels (1761-1828) mit Materialien zum Siegerländer Erzbergbau und einem für Engels verfaßten Manuskript von Friedrich Rohde über eine mineralogische Reise im Staat New Jersey (1802);
Anlage der Rüblinghauser Hütte durch Friedrich Harkort (1825-1830);
Tätigkeit des Ingenieurs Louis Born im Dienst der Firma J. Pohlig A.-G., Köln, u.a. in Niederländisch-Indien (1889-1901),
Strumpfstrickerei Nicklas, Wendener Hütte (1875-1896);
Spar- und Bauverein Wenden (1914-1932).
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken