F 51 - Herbeder Steinkohlenbergwerke



Laufzeit : 1920-1954


Inhalt : Firmensitz: Witten-Herbede
Branche: Steinkohlenbergbau
Die Gewerkschaft Herbeder Steinkohlenbergwerke wurde am 2.12.1912 gegründet; 920 Kuxe wurden sofort durch die Bochumer Bergwerks-AG erworben, der auch die Zeche Präsident in Bochum gehörte. Nach einem ihrer Grubenfelder trug die Zeche Herbede im Volksmund auch den Namen ''Holland''.

1913 Abteufbeginn der Schächte 1 und 2
1920 Aufnahme der Förderung
1922 Errichtung einer Brikettfabrik
1925 Erwerb der Kuxenmehrheit durch die Bergbau-AG Lothringen; Stillegung der Zeche Herbede
1927 Wiederinbetriebnahme
1937 Verschmelzung mit der Bergbau-AG Lothringen
1972 Stillegung
1 m
45 Gefällebücher 1920-1934, 1949-1954
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken