F 82 - Proll & Lohmann



Laufzeit : 1860-1960


Inhalt : Firmensitz: Hagen
Branche: Maschinenbau, Eisengießerei
Gegründet 1854 in Schwelm durch Caspar Carl Proll (1819-1871) als C. Proll & Comp., 1860 Umzug nach Hagen; nach Eintritt von Daniel Lohmann aus Altenvoerde Umfirmierung zu Proll & Lohmann. Beide Inhaber waren Nachfahren alteingesessener Altenvoerder Familien. Zunächst angelegt als Eisengießerei und Dreherei in Altenhagen, systematische Vergrößerung bis 1873; spezialisiert auf Maschinenbau für die Kleineisenindustrie; 1928 Übernahme der Fa. Paul Hoffmann; in der Weimarer Zeit Modernisierung und Aufnahme der Oberflächenverfeinerung; schwere Schäden im Zweiten Weltkrieg (1943/44).
2 m
Der Bestand hat durch die Kriegseinwirkungen (1943/44) Verluste erfahren müssen, bietet gleichwohl durch die erhaltenen Nebenbücher, vor allem durch die Kommissions- und Modellbücher einen guten Überblick über die Einbeziehung der Firma in die märkische Kleineisen- und Hüttenindustrie.

1. Geschäftsbücher
Hauptbuch 1924-1931 (1); Kopierbücher 1903-1909 (2); Geheimbuch 1883-1897 (1); Journal 1904-1908 (1); Bilanzbuch 1870-1915 (2); Kontokorrentbücher 1904-1908 (2); Kommissionsbücher 1911-1928 (7); Kundenregister 1861-1918 (1); Modellbücher 1870-1939 (3); Referenzenliste 1863-1912 (1); Kalkulationsbuch 1908-1919 (1); Gehaltsliste für Angestellte 1913-1922 (1); Wertpapierbuch 1914-1917 (1).

2. Akten
Betriebsordnungen 1903-1948, betriebliche Statistik 1860-1955 (3); Bauakten 1860-1955 (4); Verträge 1860-1919 (2); Feldpostbriefe 1939-1945 (2); Zirkulare 1870-1948 (1); Gießerei 1950-1958 (1); Kataloge 1920-1935 (5); Ruhegehalt 1937-1941 (1).

3. Fotos (12)

4. Karten 1866-1960 (36)
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken