F 106 - Hoffmann''s Stärkefabriken AG



Laufzeit : 1887-[1975]


Inhalt : Firmensitz: Bad Salzuflen
Branche: Stärkefabrik
Das älteste Industrieunternehmen in Bad Salzuflen wurde 1850 von Heinrich Samuel Hoffmann gegründet und nach dessen Tod 1852 von seinem Sohn Eduard übernommen. 1862 und 1881 wurde der Betrieb durch Großbrände vollständig zerstört, was 1882 zur Gründung einer werkseigenen Feuerwehr führte. Das Unternehmen unterhielt umfangreiche betriebliche Sozialeinrichtungen, u.a.: Werkswohnungen (seit 1870), Betriebskrankenkasse (1871), Konsumanstalt (1879-1981), Pensions- und Unterstützungskasse (1879), Hoffmann-Stift (1900, bis 1965 als Krankenhaus genutzt).
1869 Aufnahme der Stärkeproduktion aus Bruchreis
1876 Eintragung der Schutzmarke (Katze)
1887 Umwandlung der Firma E. Hoffmann & Co. in eine Aktiengesellschaft
1901 Gründung eines Zweigbetriebs in Frankreich (1914 zerstört, 1919 aufgelöst)
1938 Bau einer Kartoffelstärkefabrik (Stillegung 1972)
1981 Übernahme der Aktienmehrheit durch die Ciba-Geigy AG, Basel
1985 Übernahme durch die englische Firma Reckitt & Colman PLC
1990 Einstellung der Produktion
0,5 m
Zeitungsinserate (meist Bilanzen), 1887-1921; Papp-Aufsteller in Katzenform (8 cm); Produktbroschüre, ca. 1975; Werksansicht (Druck), ca. 1936; Drehkalender, o.D.; Belegschaftsfoto 1898; Album mit Verpackungsetiketten für verschiedene Länder, ca. 1910-1930; Album mit teils eingeklebten Stärkeverpackungen, Gebrauchsanleitungen, Rezeptheftchen, Kleinplakaten und Werbezetteln, ca. 1930-1955.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken