F 111 - H. Hemmelskamp GmbH & Co. KG



Laufzeit : 1875-1972


Inhalt : Firmensitz: Bielefeld
Branche: Eisen-, Blech- und Metallwarenindustrie, Fahrradzubehörindustrie
gegr. 1868 als Korkschneiderei durch Heinrich Hemmelskamp; 1888 Übernahme der Geschäftsleitung durch Carl Junker; Ausbau des Unternehmens als Zuliefererbetrieb der Bielefelder Fahrradindustrie; 1906 Bau einer Fabrik in Gadderbaum; 1910 Einführung von Celluloidgriffen, später Produktion weiterer Kunststoffteile; seit 1928 Wortmarke HEBIE.
1,5 m
Der Bestand bietet durch eigene und fremde Kataloge/Musterbücher einen guten Überblick über die nationale und internationale Fahrrad- und -zubehörindustrie. Er enthält im einzelnen:

Inventare 1875-1892 (2); Maschinen- und Gebäudetaxen für die Feuerversicherung, 1934 (2); Kriegsschädenausgleich 1917-1929 (1); Produktionsstatistik 1949-1969 (1); Korrespondenz 1905-1956 (3); Löhne und betriebliche Sozialpolitik 1944-1956 (1); Jubiläum 1943 (1); eigene Kataloge 1912-1966 (16); Preislisten 1920-1972 (4); Werbezettel 1925-1938 (1); Kataloge von in- und ausländischen Konkurrenten sowie aus der Fahrrad- und Motorradindustrie 1910-1960; Preis- und Katalogbuch 1928-1976 (1); Klischeebuch 1934-1970 (1); Wirtschaftsgruppe Fahrzeugindustrie 1938 (1); Verband deutscher Fahrradteile-Fabrikanten / Reichsverband deutscher Fahrrad- und Fahrradteile-Grossisten e.V. 1934-1938 (1); Fachgruppe Fahrrad- und Kraftradteile 1939 (1); Bauzeichnungen 1906-1926 (1); technische Zeichnungen (1); Foto des Fabrikgebäudes um 1906 (1); Bau des Privathauses von Carl Junker 1910-1914 (1); Musterbuch für Schirmgriffe um 1920 (1); Personalkartei (4); Vesandbuch 1938-1945 (1).