V 3 - Verband der Geschäftsführer deutscher Industrie- und Handelskammern



Laufzeit : (1910) 1948-1992


Inhalt : Der Verband entstand aus regionalen Zusammenkünften von Handelskammer-Sekretären aus Westfalen und aus den Rheinlanden seit 1876, vor allem auf Anregung der Syndici Bernhardi (Bochum/Dortmund) und Dr. Richard Stegemann (Lennep). Insbesondere Stegemann (1856-1925) ist es zu danken, daß am 11. Juni 1891 Syndici von 42 deutschen Handels- und Gewerbekammern in Dresden erstmals auf Reichsebene zusammentrafen. Dieser Tag gilt als Gründungstag des heutigen Geschäftsführerverbandes. Erster Vorsitzender der "Vereinigung deutscher Handels- und Gewerbekammersekretäre" [bis 1922, 1922-1934 Vereinigung der Geschäftsführer deutscher Industrie- und Handelskammern] wurde Stegemann, ihm folgte von 1902 bis 1922 und von 1925 bis 1934 Dr. Adolf Soetbeer, Hauptgeschäftsführer des D(I)HT. 1934 Auflösung; 1947/48 Neugründung unter dem jetzigen Namen; erster Vorsitzender nach dem Krieg wurde Otto Sartorius, Hauptgeschäftsführer i.R. der IHK Bielefeld. Seit 1948 finden jährliche Kollegentage statt.
9 m sowie Fotosammlung
Der Bestand umfaßt die etwa 1910 angelegte Fotosammlung deutscher Syndici, die auf Initiative von Dr. Stegemann entstand, ferner Akten aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg:
Rundschreiben; Mitglieder; Weiterbildung; Finanzen; Werbung; Auslandsbeziehungen; einzelne Jahrestagungen (Kollegentage); Gratulationen und Kondolenzen; allg. Schriftwechsel.

Aus der Empfängerüberlieferung einzelner Kammern (so Bielefeld, Bochum und Dortmund) läßt sich auch die ältere Geschichte des Verbandes rekonstruieren.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken