F 140 - C. & F. Fraling GmbH & Co. Textilwerke



Laufzeit : 1886-1996


Inhalt : Firmensitz: Nordwalde
Branche: Textilindustrie (Leinenweberei)
1879: Gründung der Firma C. & F. Fraling oHG durch die Vettern Carl Fraling (1833-1911) und Felix Fraling (1832-1926); gehandelt wird mit Leinen-Produkten (hergestellt von Heimarbeitern am Ort)
1890: Umwandlung des Betriebes in einen zentralen Fabrikbetrieb ("Mechanische Weberei")
1910: Eintritt von Ludwig Fraling (1887-1966), Sohn von Felix Fraling, in das Unternehmen
1922: Umwandlung in eine KG. Persönlich haftende Gesellschafter: Felix Fraling, Ludwig Fraling, Richard Mummenhoff. Produktionsschwerpunkte: Bett- und Tischwäsche, Geschirrtücher.
1931: Übernahme der Konkurrenzfirma Temme & Co. (Nordwalde)
1945: 70 Arbeiter und Angestellte
1954: Wirtschaftskrise: Kurzarbeit und Entlassung verheirateter Frauen. Karl-Ludwig Fraling tritt in die Firma ein. 675 Mitarbeiter
1959: 986 Mitarbeiter
1964: Stillegung der Weberei Temme
1973: Übernahme der Fa. F. Mülder & Sohn (Emsdetten)
1978: Tod von Karl-Ludwig Fraling
1983: Umzug der Weberei Mülder aus Emsdetten nach Nordwalde zur Firma Fraling
1995: Konkurs
6 m
Im Bestand befinden sich sowohl Unterlagen der Fa. Fraling wie der von dieser übernommenen Firmen Temme & Co. (Nordwalde) und F. Mülder & Sohn (Emsdetten).
Im einzelnen enthält der Bestand: Geschäftsbücher (Hauptbücher, Journale, Briefkopierbuch, Bilanzen, Kassabücher, Produktionsbücher, Weber-Bücher, Retouren-Bücher); Beschäftigte (Löhne, Arbeitsleistungen, Unfall- und Krankenversicherung); Festschriften; Betriebsfeste; Biographie Ludwig Fraling; Gesellschafter; Betriebsprüfungen; Temme & Co. GmbH; Preise; Aufträge; Kundenlisten und -gutschriften; Musterkollektionen; Spenden; Grundstücke; Abwässer der Bleicherei-Anlage; Wasserrechte; Fotografien (u.a. Betriebsfeste, Porträts der Firmeninhaber, Werksansichten), 1930-1984.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken