F 142 - Fort Fun Freizeitpark Sauerland Karl Freiherr von Wendt



Laufzeit : 1948-1986


Inhalt : Firmensitz: Bestwig
Branche: Freizeitindustrie, Tourismus
1967/68: Bau eines Schleppliftes für den Wintersport in der Gemeinde Bestwig-Ramsbeck
ab 1970: Ausbau des Freizeitbetriebes
1971: Anlage eines Campingplatzes, eines Feriendorfes mit 25 Blockhäusern und des Restaurants Fort Fun Saloon (Steakhaus): Einweihung des Reiterzentrums Fort Fun
1972: Bau eines Sesselliftes, des Bergrestaurants Stüppel-Hütte und einer 780m langen Rutschbahn
1972/1973: Bau des Hotels Schloß Gevelinghausen
1973: Gründung der "Sauerland-Flugdienst GmbH" mit Sitz in Meschede-Schüren; am 27. Oktober 1973: Einweihung des Hotels Schloß Gevelinghausen,
1975: Vergrößerung des Restaurantbetriebes auf der Skihütte auf 100 Plätze; erste Planungen für eine vom Land Nordrhein-Westfalen mitfinanzierte "wetterunabhängige Freizeitgroßanlage"
1976: am 9. Juli 1976 Eröffnung der Westernstadt mit 38 Gebäuden
1977: Schließung des Reiterzentrums Fort Fun
1979: Einweihung der Westernbahn (17 km Strecke) und einer Wildwasserbahn (640 m)
1981: Verlegung des Unternehmenssitzes von Gevelinghausen nach Bestwig-Wasserfall; Eröffnung des Fahrbetriebes "Wirbelwind"
1983: Modernisierungs- und Verschönerungsmaßnahmen
1985: Vergleichsanmeldung; Verkauf des Hotels mitsamt Inventar
1986: Erlöschen des von Wendt''schen Unternehmens am 25. März 1986; das Nachfolgeunternehmen unter der Geschäftsleitung von Peter Vohle firmiert unter der Bezeichnung "Fort Fun Abenteuerland Betriebsgesellschaft mbH".
6 m
Der Bestand enthält vor allem:
Gliederung und Führung des Betriebes 1971-1985; Unternehmenszielplan 1978-1985; Bau und Betrieb des Hotels Schloß Gevelinghausen 1971-1985; Bilanzen und Jahresabschlüsse 1975-1979; Investitionen für die Gewerbebetriebe 1973-1977; Hausmitteilungen 1979-1985; Reiterzentrum 1971-1977; Geschäftsbeteiligungen an den Firmen Sauerland Flugdienst GmbH, Meschede 1972-1984; Pronto KG Regensburg 1962-1989; Dehler KG, Meschede1983-1989; Mini-Carry GmbH, Düsseldorf 1970-1975; Süddeutsche Großflächen-Werbung, Berlin 1966-1981; Inventare der Betriebsstellen 1971-1975; Schriftwechsel betr. die einzelnen Betriebsstellen des Freizeitparks 1971-1985; Schriftwechsel mit Verbänden und Kammern 1973-1986; An- und Verkauf von Nutzflächen 1973-1985; Unterlagen zur Werbung 1980-1983; Kontenbücher und Saldenlisten 1948-1986; Investitionen in Kanada: Two Seasons, Mont Cascades, Brighton Marina 1978-1981; privater Schriftwechsel des Freiherrn Karl von Wendt 1970-1985; Mitarbeit von Wendts im Fremdenverkehrsverband Sauerland e. V. 1974-1985, dem Rat der Stadt Olsberg 1976-1981 und in verschiedenen städtischen Ausschüssen 1977-1982; Druckschriften, u. a. Haushaltspläne 1961-1983; Briefköpfe 1973-1981.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken