N 9 - Familie Langenbach



Laufzeit : [1826-] 1874-1960


Inhalt : Branche: Spedition (Fuhrgeschäfte), Holzindustrie (Sägewerke)
Nachfahren der in der südlichen Grafschaft Mark beheimateten Familie Langenbach (bekannt vor allem durch die Papiermacher in Hemer) gründeten in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zwei Unternehmen in Lünen. Carl Langenbach (1850-1923) betrieb seit etwa 1875 ein Fuhrgeschäft sowie mehrere Sandgruben in Lünen und Alstedde. Er belieferte Abnehmer im Ruhrgebiet. Seine Brüder Friedrich (1847-1929) und Ludwig (1841-1920) gründeten 1874 auf dem Gelände der Dortmund-Gronau-Enscheder Eisenbahn ein Dampfsägewerk, das einen ähnlichen Abnehmerkreis wie Carl Langenbach fand. Carl Wigger (1805-1876) war Schwiegervater von Carl Langenbach. Er kam 1850 mit Graf Kielmannsegg, dem Schwiegersohn des Freiherrn vom Stein, als Müller nach Cappenberg.
1 m
Der Bestand enthält Material mehrerer Subprovenienzen.

1. Friedrich & Ludwig Langenbach, Dampfsägewerk, Lünen
Briefkopierbuch 1874-1877 (1); Bilanzbuch 1896 (1); Hauptbuch 1905-1919 (1); Verträge: Dampfkesselrevisionsbuch 1877-1919; Inventare; Firmenchronik; Briefköpfe.

2. Carl Langenbach, Sandgruben, Lünen
Kontokorrentbücher 1908-1920 (3); Briefkopierbücher 1885-1913 (5); Lohnbücher 1901-1912 (2); Einzelkorrespondenzen mit Firmen, u.a. mit Fried. Krupp, Essen (1893-1903), Hagen-Grünthaler Eisenwerk (1913-1918), Gelsenkirchener Gußstahl- und Eisenwerke (1916-1918).

3. Heinrich Wigger, Windmühle, Bork-Hassel
Grundstücksangelegenheiten 1856-1896; Baupläne; Maschine aus Hengelo 1877; Chronik.

4. Dr. Alma Langenbach
Sammlung von Wasserzeichen; Kopien aus dem Stadtarchiv Schwerte zur Familiengeschichte.

5. Familiengeschichte Langenbach
Chroniken, Prospekte.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken