N 11 - August Werth



Laufzeit : (1877) 1899-1961


Inhalt : Beruf: Kammersyndikus
Dr. August Werth (1877-1961) promovierte 1905 mit einer Arbeit über die Lage der deutschen Textilindustrie; 1906/07 wissenschaftlicher Hilfsarbeiter bei mehreren Verbänden. 1911 trat er in den Dienst der Handelskammer Iserlohn, deren erster hauptamtlicher Sekretär er war. Bis 1946 blieb er Geschäftsführer der IHK Iserlohn bzw. der SIHK Hagen, Geschäftsstelle Iserlohn.
0,5 m
Der Bestand ergänzt die Überlieferung der [Industrie- und] Handelskammer Iserlohn (K 11) mit Material zur Geschichte Iserlohns und seiner Wirtschaft zwischen 1914 und 1945. Daneben sind persönliche Dokumente, Manuskripte und Sammlungen im Bestand zu finden. Hinzuweisen ist auf die reiche Überlieferung zum Kongreß der Handelskammern im Juni 1914 in Paris.

Geburtstage, Jubiläen des Nachlassers 1936-1957 (11); Druckschriften, Jubiläen 1901-1950 (5); Kammerrecht und -verwaltung 1904-1952 (2); [Industrie- und] Handelskammer Iserlohn 1922-1929 (4); SIHK Hagen 1930-1961 (2); Vereinigung der Geschäftsführer deutscher [Industrie- und] Handelskammern 1919-1960 (13); Notgeld 1917-1923 (1); VI. Internationaler Kongreß der Handelskammern, Paris 1914 (1); Ruhegehalt von Kammerbeamten 1908-1949 (4); Korrespondenzen, u.a. mit Alexander Weydekamp, Iserlohn 1918-1948 (4); Mitschrift der Vorlesung von Prof. Eberhard Gothein, Bonn 1899/1900 (1); persönliche Dokumente 1877-1953 (4); Familiengeschichte, u.a. Familie Werth in Heiligenstadt und Siegburg (15); Fotosammlung 1911-1925 (1).
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken