N 22 - Marianne Schründer-Povel



Laufzeit : 1888-1980


Inhalt : Beruf: Publizistin, Familien- und Heimatforscherin
Marianne Schründer geb. Povel, geboren 1898 in Amsterdam, gestorben 1983 in Viersen, war durch Herkunft und Heirat eng mit münsterländischen Textilunternehmern verbunden. Sie untersuchte in familien- und heimatgeschichtlichen Arbeiten deren Wurzeln und unternehmerischen Werdegang. Ihr Ehemann, Paul Schründer (1891-1960), gründete 1918 mit Franz Cramer (1891-1960) die Kleider- und Stückfärberei Schründer & Cramer, Greven. Sie wurde bereits 1920 in eine Baumwollwaren-Großhandlung umgewandelt; seit 1927 Baumwoll-Satin- und -Damastfabrik.
6 m
Der Mischbestand enthält Archivalien der Firmen, an denen die Familien Povel und Schründer beteiligt waren, sowie genealogische Ausarbeitungen, Sammelgut und Archivsplitter zu verschiedenen Familien des Münsterlandes und benachbarter Regionen, die bis ins 17. Jahrhundert zurückgehen.

A Firmenarchivalien
1. Ludwig Povel & Co., Nordhorn
Bilanzen 1888-1904 (1); Beteiligungen 1932-1977 (6); Statistiken (1); Zeitungsberichte 1967-1977 (1).

2. Schründer & Cramer, Greven
Bilanzen 1921-1971 (3); Hauptbücher 1928-1944; Privatakten, -konten 1924-1971 (6).

3. Gesellschaft für Cordindustrie / Cramer-Halstrup & Schründer, Viersen-Helenabrunn
Bilanzen 1938-1967 (2); Verträge 1938-1980 (5).

B Familiengeschichte
Korrespondenzen; Kirchenbuchauszüge; Exzerpte; Manuskripte, vor allem über die Familien:
Povel (Herbern, Nordhorn, Amsterdam), Brück (Nordhorn), Schründer (Greven), Sinkel, Tyrell, Temming (Greven), Terfloth, Mebecke, Wegmann, Riesenbeck, Kistemaker (Nordhorn, Amsterdam), Soehring.

C Orts- und Regionalgeschichte
Ortsgeschichte Greven, Metelen, Nordhorn. Textilgeschichte der Region (insbesondere Baumwolle), u.a. Amerikafahrt des Verbandes der deutschen Textilindustrie 1937.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken